13.11.2008

Einweihung des Radweges zwischen Vinzier und Nütschau

Radweg Vinzier-NütschauDer Radweg an der Kreisstraße 66 zwischen Vinzier und Nütschau (K 64) wird am 19.11.2008 um 14.00 Uhr einmgeweiht. Nachdem im Jahre 1999 in einem ersten Bauabschnitt der Radweg in der Ortsdurchfahrt von Vinzier auf einer Länge von 750 m ausgebaut wurde, hat der Kreis jetzt in einem zweiten Bauabschnitt den Radweg im Bereich zwischen dem Ortsausgang Vinzier und der Einmündung in die Kreisstraße 64 (Nütschau) gebaut.

Die Baumaßnahme umfasst im Zuge der Kreisstraße 66 von der Ortslage Vinzier bis zur Einmündung der Kreisstraße 64 den Neubau eines 2,00 m breiten Radweges auf der Nordseite sowie im Kurvenbereich auf rd. 300 m einen Vollausbau der Fahrbahn. Durch die Abflachung einer Kurve soll die derzeitige Unstetigkeit in der Linienführung der Kreisstraße verbessert werden. Die Fahrbahnbreite beträgt 5,50 m mit beidseitigem Bankett in einer Breite von 1,50 m. Die Gesamtlänge der Baumaßnahme beträgt ca. 1,450 km.

Der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr – Niederlassung Lübeck hat im Auftrag des Kreises die Planung und Baudurchführung für die Baumaßnahme übernommen.

Mit Umsetzung der Maßnahme ist die bestehende Radwegelücke zwischen den Ortslagen Vinzier und Nütschau, sowie in Richtung Bad Oldesloe geschlossen worden. Mit dem Lückenschluß wurde insbesondere für die schwächeren Verkehrsteilnehmer ein weiterer Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit geleistet.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rd. 927.000,00 €. Davon werden rd. 625.000,00 € vom Land Schleswig-Holstein aus mit Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG-SH) gefördert.

Mit der Durchführung der Baumaßnahme ist im März 2008 begonnen worden. Am 02. Juni 2008 mussten die Bauarbeiten eingestellt werden, da die bauausführende Firma IHB Baugesellschaft Wismar Insolvenz angemeldet hat. Bereits am 21. Juli 2008 konnte jedoch durch einen neuen Auftragnehmer - Firma Richard Ditting aus Schwerin - die Bautätigkeit wieder aufgenommen werden. Nach einer Bauzeit von insgesamt rd. 7 Monaten sind die Bauarbeiten nun abgeschlossen.

Der fertiggestellte Radweg soll am 19. November 2008 um 14.00 Uhr vom Kreis Stormarn und von der Gemeinde Travenbrück offiziell eingeweiht und seiner Nutzung zugeführt werden.