Ahrensburg: Schulsozialarbeiterin oder Schulsozialarbeiter (w/m/d) an der Grundschule Am Hagen

Die Stadt Ahrensburg sucht Sie!

Eine Schulsozialarbeiterin oder einen Schulsozialarbeiter (w/m/d)

An der Grundschule Am Hagen ist die Stelle einer Schulsozialarbeiterin oder eines Schulsozialarbeiters (w/m/d) befristet in Teilzeit zu besetzen.

Wir über uns:

Ahrensburg ist eine aufstrebende Stadt mit rd. 34.000 Einwohnern und Mittelzentrum im Kreis Stormarn. Die naturnahe Lage und die exzellente Verkehrsanbindung an der Metropolregion Hamburg und die Ferienregionen in Schleswig-Holstein bieten einen hohen Freizeit- und Wohnwert. Die Stadt ist ein familienfreundlicher und moderner Dienstleistungs- und Bildungsstandort.

Der Fachdienst Jugend & Kultur ist verantwortlich für die städtische Schulsozialarbeit an den Schulen in Ahrensburg. Sie werden als Schulsozialarbeiterinnen alleine am Standort Grundschule Am Hagen tätig sein. An der Grundschule lernen aktuell 212 Schülerinnen und Schüler. Das multiprofessionelle Team Schule, welches neben der Schulleiterin und Konrektorin aus 11 weiteren Lehrkräften, 1 Sonderschulpädagogin, 1 Referendarin, 1 Sekretärin, dem Hausmeisterehepaar sowie 4 Schulbegleiterinnen, 2 Schulassistentinnen und einer FSJlerin besteht freut sich, seine Ressourcen um eine halbe Stelle Schulsozialarbeit erweitern zu können.

Wir bieten diesen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgabenbereich:

  • Einzelhilfe für Schülerinnen und Schüler in Krisen,
  • Betreuung von Gruppen mit besonderer Symptomatik,
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern,
  • Durchführung von u. a. Präventionsmaßnahmen (soziale Kompetenzentwicklung, Konfliktlotsen, Streitschlichterteam) und Gruppenarbeit,
  • Zusammenarbeit mit dem Schülerrat,
  • Zusammenarbeit mit externen Organisationen im Jugendhilfebereich,
  • Kooperation mit dem Teams der städtischen Schulsozialarbeit und dem Lehrerkollegium der Grundschule Am Hagen

Änderungen des Aufgabengebietes bleiben vorbehalten.

Unser Angebot:

  • Es erfolgt eine befristete Einstellung bis zum 31.07.2022 mit einem wöchentlichen Stundenumfang von 19,5 Stunden in EG S 12 TVöD.
  • Schulferien sind überwiegend arbeitsfrei, dies wird durch leichte Erhöhung der Arbeitszeit außerhalb der Schulferien und die entsprechende Lage des Urlaubs erreicht. Die Arbeitszeit außerhalb der Schulferien ist daher höher, sie beträgt bei 19,5 Stunden wöchentlich ca. 22 Stunden.
  • Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL)
  • Vielfältige Angebote als familienfreundlicher Arbeitgeber (z.B. verlässliche Wochenarbeitszeiten, Kinder-Notfallbetreuung)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung
  • einen regelmäßigen fachlichen Austausch im Team
  • eine umfangreiche Einarbeitungszeit
  • eigene Betriebssportgruppen mit Volleyball, Fußball, Nordic Walking, Badminton und Bowling runden unser Angebot ab.

Was müssen Sie mitbringen?

Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialpädagogin/-pädagoge (FH/ Bachelor) oder Diplom-Sozialarbeiterin/-arbeiter (FH/ Bachelor) oder vergleichbares pädagogisches Studium.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Sie….

  • verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen im Kinder- und Jugendhilferecht,
  • kennen methodische Ansätze, können diese anwenden, eigene nachvollziehbare Positionen entwickeln und sind auch in besonders schwierigen Situationen in der Lage umsetzbare Lösungen zu finden.
  • verfügen über Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Problemsituationen, mit denen Sie konfrontiert sind.
  • können sich mündlich und schriftlich präzise, ansprechend und zeitgemäß ausdrücken.

Wenn Sie darüber hinaus als engagierte, aufgeschlossene und durchsetzungsfähige Persönlichkeit motiviert sind, sowohl im Team als auch selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten, würden wir Sie gern kennenlernen!

Bitte bewerben Sie sich auch dann, wenn Sie einzelne Anforderungen derzeit nicht vollständig erfüllen können, sich aber zutrauen, sich die fehlenden Kenntnisse im Rahmen der Einarbeitung kurzfristig anzueignen.

Kontakt:

Trauen Sie sich diese spannende Aufgabe zu? Nutzen Sie die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Vorabgespräch über die Aufgaben zu informieren, Informationen erteilt Ihnen gern Herr Bollmann, Tel.: 04102/77-263.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie das Aufgabenfeld anspricht und Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

bis zum 29. Mai 2019

unter Angabe des Stichworts „Schulsozialarbeit Grundschule Am Hagen“ vorzugsweise per E-Mail (nur PDF-Dokumente) an bewerbung@ahrensburg.de oder auf dem Postweg (Adresse siehe unten).

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 25. Kalenderwoche stattfinden.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis über Ihre Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (Beurteilungen und Zeugnisse müssen hinreichend aktuell, d. h. nicht älter als drei Jahre, sein. Bitte prüfen Sie daher, ob Ihre letzte Beurteilung noch ein zutreffendes Bild über Ihre Tätigkeit und Leistungen enthält.
  • relevante Fortbildungsnachweise
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen entsprechenden Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Aufgrund der Vielzahl von Bewerbungen werden nur die Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein. Bewerbungskosten werden von der Stadt Ahrensburg nicht erstattet.

Die Stadt Ahrensburg trägt auf der Grundlage ihres Frauenförderplanes zur Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf bei. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetzbuch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Stadt Ahrensburg
Der Bürgermeister
Fachdienst Personalmanagement
Manfred-Samusch-Str. 5
22926 Ahrensburg