Bad Oldesloe: Berater*in für das betriebliche Gesundheitsmanagement (m/w/d)

Die Kreisstadt Bad Oldesloe sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Berater*in für das betriebliche Gesundheitsmanagement (m/w/d)
(Entgeltgruppe 9c, Kennziffer I.2)

Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit 50% der wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (zzt. 19,5 Std./wöchentlich).

Ihr Ziel wird es sein, die Beschäftigten bei der Gesunderhaltung und Wiederherstellung ihrer Gesundheit zu unterstützen. Die organisatorische Zuordnung dieser Stelle erfolgt als Stabstelle bei der Fachbereichsleitung im Hauptamt.

Ihre Aufgaben:

  • Gestaltung und Lenkung der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge (30%), u.a.
    • Erstellung von Konzepten und Planung von bedarfsgerechten Maßnahmen
    • Mitwirkung bei Themen und Berichten zum Gesundheitsmanagement
    • Entwicklung, Planung und Umsetzung von präventiven Maßnahmen
    • Netzaufbau, Pflege
    • Aufbau und Pflege der Dienstvereinbarung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (50%) u.a.
    • Durchführung der BEM-Verfahren anhand der Vorgaben lt. Dienstvereinbarung
    • Beratung der Beschäftigten
    • Entwicklung, Abstimmung und Koordinierung der Maßnahmen im BEM-Verfahren
  • Planung und Organisation von Gefährdungsbeurteilungen für den Teil psychische Belastungen (in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsschutz) (20%), u.a.
    • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
    • Beratung der Beschäftigten
    • Entwicklung, Abstimmung, Koordinierung und Controlling der Maßnahmen zur Gefährdungsvermeidung
    • Terminierung, Einladung zu Besprechungen der Kommission, Berichterstattung, Aufstellung der Tagesordnung

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein abgeschlossenes Studium  (B.A./FH) /im Bereich Gesundheitswissenschaften, Public Health, Gesundheitsförderung- oder Pädagogik oder einen artverwandten Studienabschluss oder
  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder Psychologie (B.A./FH) mit der Bereitschaft zum Erwerb von Zusatzqualifikationen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement oder
  • eine Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit II. Angestelltenprüfung
  • oder ein Studium als Beamter bzw. Beamtin der Allgemeinen Verwaltung (Dipl.-Verwaltungswirt bzw. entsprechende Bachelorstudiengänge) mit der Bereitschaft zum Erwerb von Zusatzqualifikationen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • mehrjährige Berufserfahrungen, wünschenswert im Bereich  Gesundheitsmanagement sowie in der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrungen im betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Erfahrungen in der Gesprächsführung und Beratungstätigkeit, idealerweise im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Fortbildungen im Disability Management sind wünschenswert bzw. die Bereitschaft zum Besuch der Fortbildungen
  • Medizinische Grundkenntnisse sind von Vorteil
  • eine überdurchschnittliche Kommunikations- und Sozialkompetenz
  • Erfahrungen im Projektmanagement, sicherer EDV-Umgang
  • Empathie,  Kritik- und Konfliktfähigkeit,  Organisationsfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Anstellung in Teilzeit
  • eine Vergütung nach EG 9c TVöD
  • flexible Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub
  • Heiligabend und Silvester dienstfrei
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • gute Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne Verwaltungsgebäude in zentraler Lage
  • einen technisch modern ausgestatteten und ergonomische Arbeitsplatz
  • gemeinsame Veranstaltungen und Betriebsausflüge
  • Stadtführungen mit anderen Beschäftigten zum gegenseitigen Kennenlernen und Kennenlernen des Stadtkerns von Bad Oldesloe
  • eine Infomappe, in der alle wichtigen Informationen zu Ihrer Einstellung und Ihrem Arbeitsverhältnis zusammengefasst sind, um Ihren Einstieg so einfach wie nur möglich zu gestalten.

Die Stadt Bad Oldesloe möchte, dass sich die Menschen in unserer Stadt gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch in unserer Stadtverwaltung widerspiegeln. Die Stadt Bad Oldesloe hat sich die berufliche

Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen erhalten selbstverständlich ebenfalls eine faire Chance und werden gemäß dem Sozialgesetzbuch IX bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung berücksichtigt. Auch freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Diese richten Sie bitte mit tabellarischem Lebenslauf und aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer I.2 bis zum 26.07.2020 an

bewerbung@badoldesloe.de
oder an:
Stadt Bad Oldesloe
Personal und Organisation
Markt 5, 23843 Bad Oldesloe

Für fachliche Fragen steht Ihnen der Fachbereichsleiter Malte Schaarmann unter der Telefonnummer 04531/ 504-100 gerne zur Verfügung.
Bitte beachten Sie auch die Informationen zu unseren Leistungen, Personalentwicklung, Karriere, Datenschutz sowie dem Bewerbungsverfahren auf unserer Internetseite www.badoldesloe.de/karriere.