Bargteheide: Erzieher*in für die Mitarbeit im Jugendarbeitsteam

Die Stadt Bargteheide sucht für die Mitarbeit im Jugendarbeitsteam der Stadt Bargteheide zum nächstmöglichen Termin eine*n

Erzieher*in ( m/w/d)
in Teilzeit

Die reguläre wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,75 Stunden. Da aufgrund des Einsatzgebietes die allgemeinen Schulferien als arbeitsfreie Zeit gewährt werden, erhöht sich die wöchentliche Einsatzzeit außerhalb der Ferien auf 23 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8a TVöD/TVSuE.
Das Jugendarbeitsteam verbindet Schulsozialpädagogik mit Offener Jugendarbeit und handelt im Rahmen eines eigenständig entwickelten Konzeptes zur Vernetzung von Jugendhilfe und Schule.
Der Hauptschwerpunkt der übergreifenden Jugendarbeit liegt hier im Bereich Schulsozialarbeit an der Albert-Schweitzer-Schule (Förderzentrum) unter Einbeziehung in das schulartübergreifende Beratungsteam.

Zugleich wird eine Einbindung in die vielseitige gemeinsame Projektarbeit erfolgen. Dabei handelt es sich sowohl um Präventionsprojekte im Jugendbildungsbereich und Interventionsmaßnahmen in der Schulsozialarbeit als auch um unterschiedliche freizeitpädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche.

Ihr Profil:

  • Staatlich anerkannte*r Erzieher*in (m/w/d), alternativ eine vergleichbare pädagogische Qualifikation
  • Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Kreativität, Eigenverantwortung sowie organisatori-sches Geschick
  • Erfahrungen in der schulischen Beratungsarbeit sind von Vorteil.

Unser Angebot:

  • Beschäftigungsverhältnis im öffentlichen Dienst
  • Bezahlung nach EG S 8a TVöD
  • Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes (Zusätzliche Altersversorgung, Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung)
  • Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Fortbildung
  • Regelmäßige Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Unterstützungsleistungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. Kinder-Notfallbetreuung, Seniorenassistenz, soziale Beratung.

Chancengleichheit der Geschlechter und für Bewerber*innen mit Migrationshintergrund sind für uns selbstverständlich. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen teilen Sie bitte bereits in der Bewerbung mit, ob eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung vorliegt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Nachweisen über Ihre Qualifikationen und berufspraktischen Erfahrungen richten Sie bitte bis zum 07.11.2021 an die Bürgermeisterin der Stadt Bargteheide, Rathausstraße 24-26, 22941 Bargteheide oder per Email als zusammengefasstes Dokument ausschließlich im PDF-Format an bewerbung@bargteheide.de.
Für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen gerne Herr Brodmann (Tel. 04532/2802978) zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen werden aus Kostengründen nicht zurückgeschickt. Verzichten Sie bitte daher auf das Einreichen von Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!