Glinde: eine Erzieherin bzw. einen Erzieher (m/w/d) für das Team Jugendarbeit

Die Stadt Glinde sucht zum 01.04.2020

eine Erzieherin bzw.  einen Erzieher (m/w/d)
für das Team Jugendarbeit.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8 b TVöD/TVSuE.

Im Rahmen der gemeinwesenorientierten Sozialarbeit ist das geäußerte Interesse der jungen Menschen in Glinde, die Grundlage der pädagogischen Arbeit des Teams. Als Weiterentwicklung der kommunalen Jugendarbeit wird das Team in verschiedenen Bereichen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Spielmobilarbeit und der kulturellen Jugendarbeit tätig sein. Aktive Förderung von Eigeninitiative und Selbstorganisation der jungen Menschen im Sinne der Partizipation sind dabei Schwerpunkte der Arbeit.

Wir erwarten

  • aktivierende und ressourcenorientierte Jugendarbeit in den Einrichtungen des Teams Jugendarbeit
  • aktivierende sozialraumorientierte Jugendarbeit
  • Bereitschaft, an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Glinde aktiv mitzuwirken.
  • die Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Bedingungen
  • besondere Flexibilität hinsichtlich der Arbeitsformen und Arbeitszeiten
  • hohe Eigenverantwortlichkeit im Handeln
  • Kontaktfreudigkeit, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Aufbau und Entwicklung von Kooperationsbeziehungen im Sozialraum
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung des Ferienprogramms
  • Projektarbeit in der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung

Wir bieten Ihnen

  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit
  • große Aufnahmebereitschaft für Ideen und Initiativen
  • Planung und Vernetzung im Team
  • Unterstützung und Kooperation
  • flexible Arbeitszeitgestaltung unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse
  • Möglichkeiten der weiteren Entwicklung und Ausgestaltung der Angebotsstruktur

Wir suchen eine Person, die

  • eine staatliche Anerkennung als Erzieher*in besitzen,
  • herausfordernde Aufgaben in der offenen Kinder- und Jugendarbeit schätzen,
  • Erfahrungen aus der Praxis mitbringen,
  • auch neue Methoden ausprobieren möchten,
  • Beteiligungsstrukturen in den Einrichtungen fördern und ausbauen möchten,

Evtl. Änderungen des Aufgabenfeldes bleiben vorbehalten.

Die Stadt Glinde setzt sich für die Beschäftigung schwer behinderter Menschen ein. Daher werden schwer behinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Glinde legt Wert darauf, in allen Tätigkeitsfeldern und auf allen Qualifikationsstufen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis zu erreichen und begrüßt deshalb auch Bewerbungen qualifizierter Männer.

Wenn diese Stellenausschreibung Ihr Interesse geweckt hat, dann vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin (Tel. 040/711 22 12). Eine vorherige Kontaktaufnahme mit der Einrichtung ist erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien und Tätigkeitsnachweisen. Bitte senden Sie diese bis zum 29.02.2020 an:

bewerbung@glinde.de (als PDF-Datei)
oder
Stadt Glinde - Der Bürgermeister -
Personalabteilung / Stelle OKJ-30
Postfach 1360, 21505 Glinde

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Kostengründen Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet. Falls Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bei einer evtl. Absage wünschen, so fügen Sie bitte einen ausreichend großen und frankierten Rückumschlag bei.

Für fachliche Auskünfte – auch zu den konzeptionellen Grundlagen - stehen Ihnen telefonisch oder persönlich gerne die Leiterin der Begegnungsstätte Frau Ridinger (Tel. 040 / 711 22 12) oder die Stadtjugendpflegerin Frau Dagmar Schöps (040 / 710 02 221) zur Verfügung.