Reinbek: pädagogische Fachkraft (m./w./div.)

Die Stadt Reinbek, gelegen in der Metropolregion direkt an der östlichen Landesgrenze zur Stadt Hamburg, sucht

eine pädagogische Fachkraft (m./w./div.).

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe S 11 b TVöD/Sozial- und Erziehungsdienst (VKA).

Sie sind erste Anlaufstelle für die Bewohner:innen der städtischen Obdachlosen-, Aussiedler-, Flüchtlings- und Asylbewerberunterkünfte. Zudem agieren Sie als Konfliktmanager:in und Berater:in in der sozialpädagogischen Betreuung. Auch die Krisenintervention mit dem Schwerpunkt der Einzelpersonen gehört zu Ihren Aufgaben.

Einige Ihrer zukünftigen Kolleginnen und Kollegen sowie unseren Bürgermeister können Sie schon heute auf www.reinbek.de/filme digital kennenlernen.

Reinbek zeichnet sich durch einen hohen Wohnwert in landschaftlich reizvoller Lage zwischen Hamburg-Bergedorf und dem Sachsenwald aus. Am Ort sind alle Schularten, zahlreiche Kinderbetreuungs-, Freizeit- und Sporteinrichtungen sowie ein Krankenhaus vorhanden. Die Gewerbestruktur ist vielfältig und besteht überwiegend aus mittelständischen Betrieben. Aufgrund der hervorragenden Standortfaktoren sind auch Großunternehmen ansässig.

Die Stadtverwaltung Reinbek ist ein „mittelständischer Betrieb“ mit über 250 Kolleginnen und Kollegen. Unter unserem Dach vereinen wir 80 verschiedene Lehrberufe und 11 Muttersprachen. Wir organisieren Zusammenleben, unsere Arbeit ist Dienstleistung an unseren Bürgerinnen und Bürgern. Besonders gern wirken wir mit den Akteur:innen unseres Stadtlebens zusammen. Und auch wenn’s mal länger dauert, Stillstand ist nicht unsere Sache. Auch wir wollen immer besser werden und führen dabei Altbewährtes und völlig Neugedachtes zusammen.

Was Sie mitbringen sollten:

  • staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge:in bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Empathie und Organisationstalent
  • Belastbarkeit und Stabilität
  • ein motiviertes eigenverantwortliches und zielführendes Arbeiten
  • einen kooperativen Arbeitsstil und Teamfähigkeit
  • Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Aufgabe
  • eine unbefristete Vollzeitstelle (39 h) Woche. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein.
  • 30 Tage Urlaub und eine betriebliche Zusatzversorgung für Tarifbeschäftigte
  • einen Arbeitsplatz, der 5 Gehminuten von der S-Bahn entfernt ist - wenn Sie bummeln!
  • flexible Arbeitszeiten und auf Wunsch Arbeiten im Homeoffice und/oder mobil
  • einen Zuschuss zu einem ÖPNV-Ticket in Höhe von 25 € monatlich
  • umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung unseres Freizeitbades und des Tonteichs (Freibad)
  • vielfältige Möglichkeiten zu themenorientierten Fortbildungen
  • Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, das von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht.

Bewerbungsverfahren:

  • Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 14.10.2022 per Email mit dem Betreff Päd. Fachkraft an karriere@reinbek.de. Aus Sicherheitsgründen werden nur PDF-Formate berücksichtigt. Sollte Ihnen eine Übersendung per Email nicht möglich sein, so können Sie Ihre Bewerbung ausnahmsweise auch per Post an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung und IT, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek senden.
  • Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse.
  • Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein.
  • Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
  • Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Kontakt:

  • Für Auskünfte steht Herr Christ, Tel. 040 / 727 50 309 zur Verfügung.