Reinbek: Sachbearbeiter (m./w./div.) in der Abteilung Finanzen, Haushalt, Steuern

Sie möchten vom Finanzamt in die Kommunalverwaltung zu den Menschen vor Ort wechseln, aber Ihrem Berufsfeld treu bleiben? Dann finden Sie bei uns ein weites Betätigungsfeld und bringen Ihre Kenntnisse in den Bereichen Umsatz-, Körperschafts- und Gewerbesteuer ein. Frühestens zum 01.06.2019 ist die Stelle eines

Sachbearbeiters (m./w./div.)

in der Abteilung Finanzen, Haushalt, Steuern zu besetzen. Ein Wechsel der beamtenrechtlichen Laufbahn wäre zum jetzigen Zeitpunkt nicht erforderlich. Mit logischem Denkvermögen, Eigenverantwortung und Einsatzfreude gehen Sie Ihre Aufgaben an. Auch bei hohem Arbeitsaufkommen sind Sie belastbar und stabil. Im Umgang mit den Steuerpflichtigen werden Aufgeschlossenheit und Kooperationsbereitschaft, aber auch Kritik-und Konfliktfähigkeit von Ihnen gefordert. Sie halten außerdem Ihre Kenntnisse im steuerrechtlichen Bereich aktuell und sind bereit, sich im kommunalen Rechtsbereich fortzubilden.

Ihre hauptsächlichen Aufgaben:

  • Konzeptionelle, selbständige und eigenverantwortliche Bearbeitung der Umsatz-, Körperschafts- und Gewerbesteuerangelegenheiten der Stadt Reinbek als Unternehmer einschl. Umsetzung der Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand nach § 2 b UStG
  • Ermittlung, Prüfung und Beurteilung aller steuerrelevanten Tatbestände und Geschäftsvorgänge der Stadt Reinbek
  • Bearbeitung der Gewerbe- und Körperschaftssteuer bei gemeinnützigen städt. Einrichtungen
  • Konzessionsabgaben
  • Erarbeitung und Änderungen verschiedener örtlicher Steuersatzungen
  • Verfahrensverantwortliche/r für die städtische Finanzsoftware
  • Sitzungsdienst

Ihre Qualifikation:
Diplomfinanzwirt/in (FH), Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Allgemeine Dienste), Verwaltungsfachangestellte/r mit 2. Prüfung

Wir bieten Ihnen:

  • einen überaus vielseitigen Arbeitsbereich
  • eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle (39 bzw. 41 h/Woche)
    Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Sofern der Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung besteht, sollte dies in der Bewerbung vermerkt sein.
  • Vergütung nach EG 9 c TVöD bzw. A 10 SHBesG
  • ein erwartungsvolles Team, das Sie herzlich aufnehmen wird und sich bereits jetzt schon sehr auf Sie freut

Was uns als Arbeitgeberin auszeichnet:

  • die Möglichkeit zu themenorientierten Fortbildungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD sowie umfangreiche Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, darunter z.B. die kostenfreie Nutzung des Freizeitbades und des Tochteichs.
  • Die Stadtverwaltung Reinbek fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht das Angebot der Stiftung Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH (www.buf-ih.de) zur Verfügung, welches von der Notfallbetreuung von Kindern bis zu Beratungsleistungen im Pflegebereich reicht.
  • Die Gestaltung der Arbeitszeit kann in vielen Fällen flexibel vereinbart werden.
  • Chancengleichheit von Frauen und Männern, Menschen mit Behinderungen, Bewerber/innen mit Migrationshintergrund sind für die Stadt Reinbek selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Stadt Reinbek bildet mit der Stadt Glinde und der Gemeinde Wentorf ein Mittelzentrum, so dass der Einsatzbereich auch in diesen Kommunen liegen könnte.

Bewerbungsfrist:

  • Bitte senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 29.05.2019 an die Stadt Reinbek – Personalentwicklung und IT, Hamburger Straße 5 – 7, 21465 Reinbek.

Bewerbungsunterlagen:

  • Denken Sie bitte insbesondere an Ihr Prüfungszeugnis und ggf. vorliegende Beurteilungen und/oder Arbeitszeugnisse. E-Mail-Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.
  • Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein.
  • Sollten Sie eine Rücksendung der Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
  • Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Kontakt:

  • Für Auskünfte steht Frau Randau, Tel. 040 / 727 50 232 zur Verfügung.