Reinfeld: Leitung für den Fachbereich Finanzen und Stadtwerke

Die Stadt Reinfeld (Holstein) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Leitung für den Fachbereich Finanzen und Stadtwerke.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Die Stadt Reinfeld (Holstein) ist ein staatlich anerkannter Erholungsort im Kreis Stormarn und mit seinen ca. 9.200 Einwohnern ein Unterzentrum im wirtschaftsstärksten Kreis des Landes Schleswig-Holstein. Die „Karpfenstadt“ Reinfeld liegt in reizvoller Landschaft zwischen Hamburg und Lübeck, jeweils 15 Fahrminuten von Bad Oldesloe (Kreisstadt) und Lübeck entfernt.

Ihre wesentlichen Aufgaben:        

  • Leitung des Fachbereiches einschließlich der Personalführung und Werkleitung des Eigenbetriebes „Stadtwerke Reinfeld (Holstein)“
  • Haushaltswesen nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung gemäß Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (Doppik) und der Eigenbetriebsverordnung
    (Entwicklung und Überwachung der Haushalts- und Wirtschaftsplanung sowie der Jahresabschlüsse und der Gesamtabschlüsse)
  • Lenkung des Eigenbetriebes Stadtwerke durch strategische Ausrichtung und Optimierung der Wirtschafts- und Stellenpläne unter Beachtung der Eigenbetriebsverordnung, Perspektiven zur Erweiterung der technischen Sparten
  • Projektverantwortung für Baumaßnahmen der Stadtwerke, insbesondere Tiefbau
  • Mittel- und langfristige Investitionsplanungen für die Stadt und Stadtwerke
  • Satzungs- und Vertragsangelegenheiten, Widerspruchsverfahren
  • Kassenaufsicht
  • Grundsätze der Kalkulation und Erhebung von Beiträgen, Gebühren und Entgelten
  • Steuerung der Projektarbeiten des Fachbereiches
    (u.a. Aufbau eines Finanzcontrollings, wirtschaftliche Begleitung städtischer Investitionsvorhaben)
  • Gremienarbeit und Sitzungsdienst

Eventuelle Aufgabenänderungen bleiben vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Bachelor of Arts oder Diplom der Verwaltung (FH) / Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, oder Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) mit absolvierten Angestelltenlehrgang II

oder

Bachelor und/oder Master Studiengang mit betriebswirtschaftlicher und/oder technischer Ausrichtung bzw. einem vergleichbaren Aus- und Fortbildungsstand

  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den o.g. Aufgabenschwerpunkten im Zusammenhang mit der Doppik in Schleswig-Holstein oder vergleichbare berufliche Erfahrungen
  • Erfahrungen im Bereich der Wasserversorgung und/oder Abwasserbehandlung sind wünschenswert
  • Betriebswirtschaftliches Denken und sicheres Auftreten sowie Fachkompetenz
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Belastbarkeit, Engagement und Zuverlässigkeit bei sicherem Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • Zielorientiertes Arbeiten, Organisations- und Entscheidungsfähigkeit
  • Eigeninitiative und selbständiges Arbeiten
  • Führungskompetenzen und Teamfähigkeit
  • sicherer Umgang mit der EDV

Berufserfahrungen und mehrjährige Führungsverantwortung, bestenfalls im Bereich der Kommunalverwaltung und/oder eines wirtschaftlich ausgerichteten Eigentriebes sowie gute Kenntnisse der Verwaltungsorganisation sind erforderlich.

Wir bieten Ihnen:     

  • einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz
  • eine attraktive Bezahlung nach dem Landesbesoldungsgesetz SH (SHBesG) abhängig von den persönlichen Voraussetzungen bis A 12 SHBesG bzw. nach TVöD abhängig von den persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD/VKA, zusätzlich die Jahressonderzahlung und die Leistungsorientierte Bezahlung nach TVöD/VKA
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • einen Fahrtkostenzuschuss zu einem ÖPNV-Ticket
  • die Möglichkeit der Nutzung eines dienstlichen Leasingfahrzeuges für private Zwecke
  • Heiligabend und Silvester dienstfrei
  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Team mit engagierten und motivierten Mitarbeitenden in einer kleinen Verwaltung
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Verwaltungsgebäude in zentraler Lage mit modernen, ergonomischen und gut ausgestatteten Arbeitsplätzen

Für fachliche Auskünfte steht Ihnen gerne der Bürgermeister, Herr Wramp, unter der Telefonnummer 04533-2001/400 zur Verfügung. Allgemeine Informationen erteilt Ihnen das Team Personal und Organisation, Frau Leiste, unter der Telefonnummer 04533-2001/467. Eine gesonderte Eingangsbestätigung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nicht.

Die Vorstellungsgespräche sind für den 03.11.2021 geplant.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei entsprechender Eignung bevorzugt.

Sind Sie interessiert?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit tabellarischem Lebenslauf, Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen sowie Zeugnissen bis zum 25.10.2021 per E-Mail als PDF-Datei an bewerbung@stadt-reinfeld.de

oder per Post an:
Stadt Reinfeld (Holstein)
Der Bürgermeister
Paul-von-Schoenaich-Straße 7
23858 Reinfeld (Holstein)

Hinweis zum Verbleib der Bewerbungsunterlagen:

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Verzichten Sie daher bitte auf das Einreichen von Schnellheftern oder Bewerbungsmappen und reichen Sie keine Originale ein. Sollten Sie eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, senden Sie uns bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag zu. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet. Bewerbungskosten werden von der Stadt Reinfeld (Holstein) nicht erstattet.