Stadtbetriebe Ahrensburg: Auszubildende/-n (m/w/d) zur Fachkraft für Abwassertechnik

Sie streben eine interessante, zukunftssichere und qualifizierte Ausbildung an? Dann verpassen Sie nicht den Einstieg in einen Beruf mit vielen Perspektiven!

Die Stadtbetriebe Ahrensburg suchen zum 1. August 2022 eine/n

Auszubildende/-n (m/w/d)
zur Fachkraft für Abwassertechnik

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. In diesen werden Ihnen die verschiedensten Tätigkeiten auf einer hochmodernen Kläranlage vermittelt. Sie steuern und überwachen die technischen Anlagen der mechanischen, biologischen und chemischen Abwasserreinigung. Sie führen Messungen und analytische Bestimmungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle durch, bedienen Anlagen und warten Pumpen, Maschinen und elektrische Anlagen. Die Einhaltung technischer Anforderungen wird überwacht und dokumentiert. Der theoretische Teil der Ausbildung wird in mehreren Berufsschulblöcken an der Landesberufsschule Neumünster vermittelt.

Anforderungen für den Ausbildungsberuf:

  • mindestens mittlere Reife,
  • mindestens befriedigende Noten und Leistungen in den Fächern Mathematik, Chemie und Biologie,
  • Lernbereitschaft und Flexibilität sowie
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick.

Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 01.03.2022 und reichen mit Ihrem Bewerbungsschreiben einen tabellarischen Lebenslauf und Kopien Ihrer letzten beiden Schulzeugnisse ein.

Weitere Informationen zum Betrieb sowie Angaben zu den Ausbildungsentgelten finden Sie auf den Internetseiten www.ahrensburg.de sowie auf www.stadtbetriebe-ahrensburg.de. Ihr Ansprechpartner für Fragen zur Ausbildung ist Herr Grönwald Telefon: 04102 / 2390-35.

 

Stadt Ahrensburg
Der Bürgermeister
Fachdienst Personal

Manfred-Samusch-Straße 5 in 22926 Ahrensburg
oder per E-Mail als PDF-Datei
bewerbung@ahrensburg.de

Aufgrund der Vielzahl an Bewerbungen werden nur Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt, denen ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Bitte reichen Sie keine Originale ein. Bewerbungskosten werden von der Stadt Ahrensburg nicht erstattet.

Die Stadt Ahrensburg trägt auf der Grundlage ihres Frauenförderplanes zur Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf bei. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden gemäß Sozialgesetzbuch IX bei entsprechender gleicher fachlicher und persönlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.