Trittau: Auszubildende/n zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Die Gemeinde Trittau sucht zum 01.08.2021 eine/n

Auszubildende/n zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeitausbildung

Während der dreijährigen Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten werden Ihnen die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten für die künftigen Aufgaben in verschiedenen Fachbereichen der Gemeindeverwaltung vermittelt und Sie werden auf die selbständige Sachbearbeitung vorbereitet.

Die vermittelten Kenntnisse werden durch den wöchentlichen Berufsschulunterricht in Bad Oldesloe sowie während zwei mehrwöchigen Lehrgängen an der Verwaltungsakademie Bordesholm vertieft. (Der Berufsschulunterricht sowie die Lehrgänge finden auch für die Teilzeitausbildung ganztätig statt.)

Die Gemeinde bietet Ihnen

  • Einblick in nahezu alle Bereiche der Gemeindeverwaltung
  • die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen die Ausbildung auch im Rahmen einer Teilzeitausbildung mit mindestens 25 Ausbildungsstunden pro Woche durchzuführen
  • eine Verkürzung der Ausbildung bei guten Leistungen
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD (Stand 01.03.2020)
    1. Ausbildungsjahr 1018,26 €
    2. Ausbildungsjahr 1068,20 €
    3. Ausbildungsjahr 1114,02 €
  • Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Altersversorgung
  • eine Abschlussprämie in Höhe von 400,00 € bei Bestehen der Abschlussprü-fung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • flexible Arbeitszeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement

Erwartet werden von Ihnen

  • ein guter mittlerer Schulabschluss
  • gute Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Politik
  • gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Interesse an Rechtsfragen und Gesetzen
  • gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse
  • eine gute Allgemeinbildung sowie Interesse an politischen Geschehen
  • ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit, Fleiß und Ausdauer auch bei umfangreichen Aufgaben- und Problemstellungen
  • Kundenorientierung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern und höfliches und zuvorkommendes Verhalten im Umgang mit Ihren Kolleginnen und Kollegen und Vorgesetzten

Eine Übernahme der Auszubildenden in ein Beschäftigungsverhältnis in Abhängig-keit vom Personalbedarf wird angestrebt.

Das Angebot einer Teilzeitausbildung richtet sich insbesondere an Frauen und Männer, die aufgrund von Elternschaft oder Pflege eine Berufsausbildung nicht beginnen konnten oder abbrechen mussten. Die wöchentliche Ausbildungszeit beträgt mindestens 25 Stunden und wird individuell nach den Bedürfnissen der oder des Auszubil-denden im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten festgelegt.

Die Gemeinde Trittau ist Mitglied im Verein „Beruf und Familie im HanseBelt“ und bietet über diesen im Bedarfsfall zur Sicherung der Kinderbetreuung eine Notfallbetreuung an.

Sie sind der Meinung, dass eine Ausbildung bei der Gemeinde Trittau genau das Richtige ist?

Dann bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) und Angabe Ihrer E-Mail Adresse bis spätestens 12.10.2020 bei der Gemeinde Trittau, Der Bürgermeister, Europaplatz 5, 22946 Trittau oder per E-Mail an Bewerbung@Trittau.de.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird intern eine Vorauswahl für die Teilnahme am Vorstellungsgespräch getroffen. Die Gespräche finden voraussichtlich in der 45. KW statt.
Bei Rückfragen steht Ihnen die Ausbildungsleiterin Frau Wettstädt (Telefon: 04154/8079-10) gerne zur Verfügung.

Hinweis:
Verzichten Sie bitte auf die Einreichung von Bewerbungsheftern und –mappen. Ein einfacher Heftstreifen ist ausreichend. Die eingereichten Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens zurückgesandt.

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweck-gebunden für die Auswahl des Ausbildungsplatzes bei der Gemeinde Trittau. Ihre Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.