FD21: Angebotsblatt Frühe Hilfen im Kreis Stormarn 2018

Nr. 36: Pro Familia: Beratung zu Partnerschaft, Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft, Geburt, Schwangerschaftskonflikt, Familie, Trennung, Pubertät, Aufklärung, Sexualpädagogik

Angebot

Beratung zu Partnerschaft, Sexualität, Verhütung, Schwangerschaft, Geburt, Schwangerschaftskonflikt, Familie, Trennung, Pubertät, Aufklärung, Sexualpädagogik

Einrichtung

pro familia
Kristina Istok
Große Str. 4
22926 Ahrensburg
04102-32966
ahrensburg@profamilia.de

Veröffentlichung und Zugänge

Flyer

Schwanger in Ahrensburg, Bargteheide und Bad Oldesloe (hier sind die Hilfsangebote in der jeweiligen Region exakt benannt); Schwangerschaft und Geburt, Partnerschaft und Sexualität, Mutter- und Kind- Stiftungsgelder, Kostenübernahme Verhütungsmittel, Gewalt in Paarbeziehungen, Eltern auf Probe; HPV-Impfung ja oder nein? Unerfüllter Kinderwunsch; Vorgeburtliche Untersuchungen

Website

www.profamilia-sh.de

Sonstiges

Jedes Jahr erscheint ein Jahresbericht, indem unsere Arbeit beschrieben wird

Zielgruppe

Schwangere Frauen und Eltern mit Kindern bis zu 3 Jahren

Ja

Schwangere Frauen und Eltern mit einer Suchtproblematik und/oder psychischer Erkrankung

Schwangere Frauen und Eltern mit Zugangshemmnissen zu Unterstützungsangeboten

Ja

Eltern von Früh-und Risikogeburten (Mehrlingsgeburten, mehrere Geburten in kurzen Abständen)

Ja

Schwangere Frauen und Eltern mit Migrationserfahrungen

Ja

Alleinerziehende

Ja

(Erstgebärende) junge schwangere Frauen und Eltern

Ja

Schwangere Frauen und Eltern, in denen (wirtschaftliche, persönliche und familiäre) Belastungen kumulieren

Ja

Geflüchtete Schwangere und Flüchtlingsfamilien mit Kindern bis zu 3 Jahren

Ja

Sonstige

Ziele

Beratung und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen; Gewaltprophylaxe für Kinder und Eltern; Unterstützung beim Erlernen von Verantwortungsübernahme während und nach der Schwangerschaft; Umfangreich über Hilfsangebote informieren; Unterstützung bei der Durchsetzung von Rechtsansprüchen

Konzept

Begleitung der Schwangeren und deren Partner ist von Beginn der Schwangerschaft an möglich. Wir informieren Schwangere zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten und sozialrechtlichen Fragen rund um die Geburt, z.B. zu Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, ALG II Schwangere erhalten Informationen über Geburtsvorbereitungskurse und Hebammen. In einem offenen Gruppenangebot für junge Mütter, können diese mit Unterstützung der Beraterinnen über das neue Leben mit einem Baby in Austausch und in Kontakt untereinander kommen.
Zudem bieten wir psychosoziale Beratung vor und nach der Geburt in Form von Einzel-, oder Paarberatungen an. Hier können Probleme bzgl der Elternschaft und  Belastungsprobleme angesprochen werden.
Ein weiteres Angebot richtet sich an Männer, die gewalttätig geworden sind  und durch die Justiz an pro familia verwiesen werden. Dies sind überwiegen Väter In diesem Vätertrainingskurs werden Alternativen zu gewalttätigen Verhalten erarbeitet, so dass die Partnerinnen und vor allem die Kinder vor Gewalt geschützt werden.
pro familia begleitet Kindertagesstätten zu Fragen der kindlichen Sexualentwicklung, sowohl in Form von Grundlagenfortbildungen für das Fachpersonal als auch unterstützend in Arbeit mit den Eltern im Rahmen von Informationsabenden.

Rechtsgrundlage

  • Schwangeren- und Familienhilfeänderungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom 21.08.1995 (SFHÄndG)
  • §§ 218/219 Strafgesetzbuch (StGB)
  • § 203 Strafgesetzbuch (StGB)
  • § 53 Strafprozessordnung (stopp)
  • §§ 1 – 11 Gesetz zur Vermeidung und Bewältigung von Schwangerschaftskonflikten (SchKG)

Sozialraum

Pro familia Beratungsstelle Ahrensburg, Große Str. 4.22926 Ahrensburg; pro familia Bad Oldesloe, Mühlenstr. 22, 23843 Bad Oldesloe; Wolke 3, Lindenstr. 3, 22941 Bargteheide