Coronavirus: Fragen und Antworten (FAQ)

Hier finden Sie eine Auflistung verschiedener FAQ-Seiten, auf denen viele Fragen rund um das Coronavirus beantwortet werden.


Tabelle als PDF zum Herunterladen

Inzidenzen - Nach welchen Regeln wird entschieden?

Auf- oder ZuklappenWie werden die Entscheidungen für Lockerungen und Verschärfungen getroffen?

In welchen Kreisen oder kreisfreien Städten die bestehenden Regelungen gelockert oder verschärft werden müssen, ist abhängig von den jeweiligen Inzidenzwerten (Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner/Woche).

Aus dem Bundesinfektionsschutzgesetz ergeben sich verschiedene Änderungen. Die "Notbremse“ greift, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einer kreisfreien Stadt oder einem Kreis an drei Tagen hintereinander über 100 liegt. Entsprechende Regeln gelten dann am übernächsten Tag.

Beispiel: In einem Kreis, der Montag, Dienstag und Mittwoch in der Inzidenz über 100 liegt, gelten die entsprechenden Regeln ab Freitag.

Die Maßnahmen enden dann, wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt.

 
Auf- oder ZuklappenWo finde ich die jeweiligen Inzidenzahlen für meinen Kreis / meine kreisfreie Stadt?

Diese finden Sie unter: www.schleswig-holstein.de/coronavirus-zahlen

  • Klicken Sie auf den Link "Alle Daten der Landesmeldestelle"
    Hinweis: Sie finden das aktuelle Dokument immer direkt unterhalb der Grafik in der Liste aller Berichte.
  • Die 7-Tages-Meldeinzidenzen stehen in der PDF-Datei auf Seite 2 in der Tabelle unter der Grafik.
    • in der waagerechten Spalte finden Sie alle Kreise und kreisfreien Städte
    • in der senkrechten Spalte die Inzidenzwerte nach Datum

Erläuterung der Abkürzungen in der Tabelle: FL (Flensburg), HEI (Dithmarschen), HL (Hansestadt Lübeck), IZ (Steinburg), KI (Kiel), NF (Nordfriesland, NMS (Neumünster), OD (Stormarn), OH (Ostholstein), PI (Pinneberg), PLO (Kreis Plön), RD (Rendsburg-Eckernförde), RZ (Herzogtum Lauenburg) SE (Segeberg) SL (Schleswig)

ACHTUNG: Es kann vorkommen, dass aufgrund von Nachmeldungen der Kreise und kreisfreien Städte sich die Inzidenzen nachträglich erhöhen. Maßgeblich für die Bundesnotbremse sind laut Bundesgesetz die vom RKI veröffentlichten Zahlen unter https://www.rki.de/inzidenzen. Die Zahlen der Kreise/ kreisfreien Städte sind im letzten Reiter der Tabelle zu finden.

Hinweis: Das Land arbeitet derzeit daran, die Darstellung weiter zu vereinfachen. In der Regel kommunizieren zudem die Kreise/ Städte selbst auch, wenn eine Überschreitung erfolgt.

Der Kreis Stormarn veröffentlicht seine aktuellen Zahlen werktäglich am Nachmittag.

 
Auf- oder ZuklappenWas bedeutet die Notbremse?

Wenn 7 Tages-Inzidenz an mindestens drei Tagen in Folge über 100 liegt, greift die sogenannte Corona-Notbremse des Bundes. Die entsprechenden Regeln gelten dann ab dem übernächsten Tag und werden vom Kreis Stormarn bekanntgegeben.

Die Maßnahmen enden, wenn der Inzidenzwert 100 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unterschritten wird - und zwar an dem übernächsten Tag nach dem entsprechenden fünften Werktag.

Maßgeblich für die Berechnung sind die vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Meldezahlen. Sonn- und Feiertage unterbrechen nicht die Zählung der maßgeblichen Tage.

Das sind die Regeln:

  • Private Treffen sind auf die Angehörigen eines Hausstandes und maximal eine weitere Person begrenzt. Ausgenommen sind Kinder unter 14 Jahren.
  • Zwischen 22 und 5 Uhr gelten Ausgangsbeschränkungen. Nur in Ausnahmefällen (Notfälle, Berufsausübung, Hund ausführen) darf die Wohnung oder das eigene Grundstück verlassen werden. Joggen und Spaziergänge sind bis Mitternacht erlaubt, allerdings nur alleine.
  • Einkaufen ist nur mit negativem Corona-Test und gebuchtem Termin möglich. Steigt der Inzidenzwert über 150, ist nur noch das Abholen bestellter Waren (Click & Collect) erlaubt. Ausgenommen von diesen Regelungen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs (z.B. Lebensmittelgeschäfte, Babyfachmärkte, Apotheken, Drogerien, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte und Gartenmärkte).
  • Körpernahe Dienstleistungen werden weitgehend untersagt - zulässig bleiben medizinisch, therapeutisch, pflegerisch oder seelsorgerisch notwendige Dienstleistungen sowie Friseur- und Fußpflegeleistungen. Kundinnen und Kunden benötigen aber ein negatives Testergebnis.
  • Die Gastronomie ist geschlossen - auch die Außengastronomie.
  • Kontaktloser Sport im Freien ist nur alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Haushalts erlaubt. Kinder unter 14 Jahren dürfen kontaktlosen Sport draußen maximal zu fünft treiben.
  • In Bussen (einschließlich Schulbussen) und Bahnen sowie in Taxen müssen Atemschutzmasken des Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94 getragen werden. Kontroll- und Servicepersonal, das in Kontakt mit Fahrgästen kommt, muss eine OP-Maske tragen.

Folgende Regeln gelten in Schleswig-Holstein zusätzlich zur Notbremse des Bundes, wenn die Inzidenz in Stormarn drei Tage hintereinander über 100 liegt:

  • Bei Schulen, Kitas und Horten hält die Landesregierung am bisherigen Inzidenz-Schwellenwert von 100 fest. Bei einer stabilen Inzidenz über 100 gelten hier Distanzlernen bzw. Notbetreuung.
  • Der Ausschank und der Verzehr von alkoholhaltigen Getränken sind im öffentlichen Raum untersagt.
  • Das Betreten von Verkaufsstellen des Einzelhandels und von Wochenmärkten ist nur durch eine Person pro Haushalt gestattet. Eine Begleitung durch eine erforderliche Assistenz ist gestattet. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen das jeweilige Elternteil begleiten.
  • Der theoretische Unterricht in Fahrschulen kann in der Regel nur als Fernunterricht erfolgen.
  • Die Ausbildung von Hunden in Hundeschulen ist nur noch mit bis zu fünf Personen möglich.
  • Angebote der Kinder- und Jugendhilfe (jenseits von Kindertagesstätten und Kindertagespflege) sind mit bis zu fünf teilnehmenden Personen möglich.