Kreis Stormarn nutzt die luca-app

luca-app QR-CodeBei der Bekämpfung der Corona-Pandemie spielt die Kontaktnachverfolgung weiterhin eine wesentliche Rolle. Um die bisherige Ermittlung über Kontaktlisten abzulösen, Probleme bei der Lesbarkeit der Daten zu vermeiden und damit die Möglichkeiten der Kontaktverfolgung zu beschleunigen, haben das Start-up neXenio und das Gesundheitsamt des Kreises Stormarn gemeinsam die Einführung der Luca-App realisiert.

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass Betreiber ihre Besucher mit einem sogenannten QR-Code in Empfang nehmen, den diese mit der App auf ihrem Handy scannen können. Damit sind die Besucher eingecheckt.

Diese Anwendung kann auch in vielen anderen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, z.B. bei privaten Treffen, zum Einsatz gelangen.

Schema luca-app

Ab sofort können sich Betreiber von Gastronomie, Einzelhandel, Dienstleistungen, Kunst- und Kulturveranstalter und die gesamte Tourismusbranche auf der Internetseite von Luca auf der Betreiberseite unter dem Button „Nutze luca als Betreiber“  registrieren.
Ein Video dazu finden Sie hier.

Gäste laden sich einfach die Luca-App auf ihr Smartphone. Das geht z.B. über die Internetseite von Luca. Im Register Gäste unter dem Button „Nutze Luca als Gast“ finden Sie in der Rubrik „Für Gäste und private Treffen“ die links zu den verschiedenen Stores. Ein Videobeschreibung dazu finden Sie hier.

Auch wenn Sie kein Smartphone oder Tablet besitzen und in Luca-Locations einchecken wollen, können Sie u.a. einen Schlüsselanhänger online registrieren. Wie das geht, finden Sie auch hier.

Die Nutzung der App ist für Betreiber und Gäste kostenlos. Niemand muss Angst um seine Daten haben. Diese werden datenschutzkonform verschlüsselt und sind weder für andere Gäste noch die Veranstalter einsehbar. Sie setzen sich erst im Infektionsfall wie ein Puzzle zusammen.

Alle Links zu Luca:

Für Betriebe:

Für Gäste: