BahnRadWege

Im Kreis Stormarn können Sie auf drei stillgelegten Bahntrassen, die zu hochwertigen Radwegen ausgebaut wurden, Rad fahren und die Natur genießen: Die BahnRadWege.

Ungestört vom Autoverkehr radeln Sie auf ebener Trasse durch reizvolle Landschaften und erleben die Ausblicke, wie einst die Bahnreisenden aus dem Fenster ihres Abteils. Unterwegs treffen Sie auf alte Bahnhofsgebäude, die heute unter anderem zu Wohnhäusern oder Restaurants umgenutzt sind.

Die drei Trassen, die den gesamten Kreis Stormarn durchziehen, zeichnen sich durch eine sehr vielfältige, abwechslungsreiche Umgebung aus, geprägt von Wäldern, über Seen bis hin zu den regionstypischen Knicklandschaften.

Entlang des Weges befinden sich viele charakteristische Holsteiner Dörfer und Kleinstädte, sowie imposante Herrenhäuser und alte Mühlen. Besondere Highlights sind der Natur-Erlebnispark Grabau sowie der längste Obstgehölzlehrpfad Europas zwischen Bad Oldesloe und Henstedt-Ulzburg im Kreis Segeberg.

In regelmäßigen Abständen sind entlang der Wege Rastplätze vorhanden, die zum Verweilen einladen.

Im Herbst 2012 und Sommer 2013 wurden entlang der Wege Infoschautafeln aufgestellt, die an die Bahngeschichte der Wege erinnern. Illustriert durch diverse, historische Fotos - häufig Bilder der konkreten örtlichen Situation - versetzen Sie zurück in die Blütezeit des Eisenbahnverkehrs in Stormarn.

Übersicht der BahnRadWege-Routen A,B und C im Kreis Stormarn Route C - Kreisbahntrasse Route B - Kaiserbahntrasse Route A - EBOEtrasse Es handelt sich um folgende Routen:

Logo BahnRadWege Route ARoute A: 
Bahntrasse der EBOE

Bad Oldesloe - Grabau - Henstedt-Ulzburg [27 km]

Logo BahnRadWege Route BRoute B: 
Königlich Preußische Staatsbahn-Trasse

Bad Oldesloe - Trittau [22 km]

Logo BahnRadWege Route CRoute C: 
Bahntrasse der Südstormarnschen Kreisbahn

Trittau - Glinde [19 km]

Die Routen A und B wurden im Oktober 2012, die Route C im August 2013 mit Infotafeln ausgestattet.