Stormarn radelt wieder - STADTRADELN im Juni

Vom 4. Bis 24. Juni gilt es wieder, möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen und mitzumachen. Stadtradeln Stormarn ist dabei eine Erfolgsgeschichte: Im letzten Jahr lag Stormarn mit über 360.000 Radkilometern im Wettbewerb in Schleswig-Holstein und der Metropolregion Hamburg an der Spitze. In diesem Jahr gibt es schon 54 Teams und es werden täglich mehr.

Mitmachen können alle, die in Stormarn wohnen, zur Schule gehen, arbeiten oder sich in einem Verein engagieren. Neben dem Kreis Stormarn beteiligen sich Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bargteheide, Glinde, Oststeinbek, Reinbek und Trittau in einer großen Gemeinschaftsaktion mit dem ADFC an der bundesweiten Kampagne: www.stadtradeln.de/kreis-stormarn.

„Der Wettbewerb Stadtradeln Stormarn vom 4. bis 24. Juni ist ein guter Anlass, das Fahrrad mal wieder öfter herauszuholen und einander zu begegnen.“ so Landrat Dr. Henning Görtz, der auch mitradelt. „Wir leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung von Umwelt und Gesundheit und viele Strecken, egal ob zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen, können problemlos mit dem Rad zurückgelegt werden.“

Nicht nur in den Städten sieht man, dass immer mehr Menschen aufs Rad umsteigen, eine Bewegung, die gemeinsam besonders viel Spaß macht. Das zeigen auch die Sternradtouren in Stormarn. In diesem Jahr geht es am 4. Juni zum Haus der Wilden Weiden.

Viele Stadtradler schätzen die Entschleunigung ihres Alltags, die Bewegung an der frischen Luft und selbst etwas für die Umwelt und den Klimaschutz beizutragen. Mitmachen kann jeder, ob es nun nur der Weg zum Brötchenholen ist, ob es mit dem Rad zur Arbeit geht oder Touren am Wochenende oder im Urlaub auf dem Plan stehen.

Das Fahrrad wird in diesem Jahr 200 Jahre alt - der Kreis Stormarn 150 Jahre. Deshalb gibt es viele Einladungen zu Aktionen im Jubiläumsjahr und am 24. Juni einen Erlebnistag beim Kreis in Bad Oldesloe, Infos unter: www.kultur-stormarn.de/150-jahre-kreis-stormarn.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Parlamente, tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Für Nicht-AlltagsradlerInnen bietet das STADTRADELN die Möglichkeit, im Wettbewerb die eigene Kommune aus der Lenker-Perspektive zu erleben und die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu entdecken.

Gesucht werden auch sogenannte STADTRADLER-STARS, d. h. Menschen, die während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Fahrrad umsteigen.

Den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten winken eine bundesweite Auszeichnung und hochwertige Sachpreise rund ums Thema Fahrrad, so dass am Ende nicht nur die Umwelt von der gesamten Aktion profitiert.

Mitmachen ist ganz einfach:
Wer ein Team z.B. für seinen Betrieb, seine Schule oder Klasse, seinen Verein, das Jungendzentrum, Freunde oder eine Gruppe z.B. von Nachbarn eröffnen will, meldet sich an bei „Mein Stadtradeln“ auf www.stadtradeln.de/kreis-stormarn (dort die eigene Kommune wählen, z.B. Bad Oldesloe oder Kreis Stormarn) und lädt seine Mitradler/innen ein.

Wer einfach mitradeln will, registriert sich auf den Stadtradeln-Seiten in einem Team, für Einzelradler gibt es das „offene Team“.

Jeder eingetragene Radkilometer in der Wettbewerbszeit vom 4. bis 24. Juni zählt auch für den Kreis, wenn er in den Städten oder Gemeinden gewertet wird. „Wir sind gespannt, wo die meisten Menschen mitradeln und wie viele Radkilometer zusammen kommen“ sind sich die Koordinatoren im Kreis einig. „Der Start mit der vom ADFC organisierten Sternradtour am 4. Juni ist ein wunderbare Gelegenheit, die schönen Touren im Kreis gemeinsam zu entdecken.“

Sternradtour 2016 mit über 100 Teilnehmer/innen

Wo kann man sich informieren und anmelden?
Auf den Internetseiten zum Stadtradeln www.stadtradeln.de/kreis-stormarn

Auskunft geben auch gern die Koordinatoren vor Ort:

• in Ahrensburg: Heinz Baade, 04102 77-161

• in Bad Oldesloe: Agnes Heesch, 04531 504-520

• in Bargteheide: Petra Hübner 04532 4047-803

• in Glinde: Christina Kriegs-Schmidt, 040/710 02 - 213

• in Oststeinbek: Johannes Rau, 040-71 30 03-17

• in Reinbek: Katharina Wiese, 040 72750-304

• in Trittau: Karina Redlin, 04154 8079-72

• für den Kreis Stormarn: Isa Reher, 04531 160-1637