Pflegestützpunkt im Kreis Stormarn

Logo Pflegestützpunkt im Kreis StormarnDer Pflegestützpunkt (PSP) im Kreis Stormarn ist seit dem 01.10.2015 in Betrieb und hält als Informations- und Anlaufstelle rund um das Thema Pflege verschiedene Leistungen unter einem Dach vor:

Bei uns werden regionale Anbieter aus dem Kreis Stormarn, die pflegerelevante Angebote haben, zentral erfasst, vernetzt und zugänglich gemacht.

Gleichzeitig sind wir auch Ansprechpartnerinnen für Ratsuchende, die eine individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung wünschen. Wir verstehen uns hierbei als Wegweiser bei der Inanspruchnahme sozialrechtlicher Leistungen und bei der Nutzung der vielfältigen Unterstützungs- und Entlastungsangebote im pflegerischen, medizinischen, therapeutischen, hauswirtschaftlichen, sozialen und ehrenamtlichen Bereich.

Zielführend möchten wir dazu beitragen, dass Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Stormarn einen aufgeklärten und selbstbestimmten Umgang mit dem Thema Pflegebedürftigkeit haben können.

Unsere Leistungen im Detail:

Ihr PflegeStützpunkt

  • hilft dabei, möglichst lange im eigenen Zuhause verbleiben zu können
  • sorgt für die Vernetzung aller pflegerischen, medizinischen und sozialen Leistungen
  • ist Ansprechpartner für Beschwerden
  • schafft mehr Transparenz für Betroffene und Angehörige
  • unterstützt Menschen in belastenden Situationen, auch durch psychosoziale Beratung
  • ist Ansprechpartner rund um das Thema Ehrenamt

Wir informieren Sie über

  • unterstützende Angebote (z. B. Haushaltshilfen, Essen auf Rädern, Hausnotruf)
  • Hilfsmittelversorgung
  • Wohnen im Alter
  • Barrierefreies Wohnen
  • Häusliche und ambulante Pflege
  • Tagespflege, Nachtpflege
  • Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege
  • Finanzierungsmöglichkeiten der Hilfsangebote
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Antragsstellung (z. B. Pflegeversicherung)
  • Freizeit- und Urlaubsgestaltung in der Pflegesituation

Sprechen Sie uns an! Gemeinsam ermitteln wir im PflegeStützpunkt Ihren persönlichen Bedarf an Unterstützung und Hilfe. Wir vermitteln die nötigen Kontakte und helfen Ihnen bei der Organisation der benötigten Leistungen - damit Sie so eigenständig und selbstbestimmt wie möglich leben können.

Wir geben Antworten

Wenn ein Mensch und seine Angehörigen Unterstützung benötigen, stellen sich viele Fragen: Wer unterstützt mich im Alltag? Wie kann ich mein bisheriges Leben in vertrauter Atmosphäre weiterleben? Wo bekomme ich Hilfsmittel? Welche Anträge muss ich stellen?

Auf diese und andere Fragen bekommen Sie bei uns eine Antwort. Wir informieren Sie umfassend zu Themen wie Leben und Wohnen im Alter, Pflege und Betreuung. Wir vermitteln Kontakte zu Ehrenamtlichen oder Angehörigengruppen und haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Probleme. Im PflegeStützpunkt erhalten Sie individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung.

Kommen Sie gern in unsere offene Sprechstunde oder rufen Sie uns an. Bei Bedarf erfolgt die Beratung auch bei Ihnen zu Hause.

Ihr PflegeStützpunkt wurde nach § 7c SGB XI eingerichtet. Er wird von den Pflege- und Krankenkassen, dem zuständigen Kreis oder der zuständigen kreisfreien Stadt und dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein finanziert, um eine individuelle, unabhängige und kostenfreie Information und Beratung zu gewährleisten.

Zugang zum Pflegeportal des Landes Schleswig-Holstein und Ansprechpartner/innen weiterer Pflegestützpunkte anderer Kreise in Schleswig-Holstein finden Sie unter:www.pflege.schleswig-holstein.de

Listen zum Herunterladen

Hier können Sie direkt Listen mit verschiedenen Anbietern herunterladen. Gerne beraten wir Sie auch dazu oder helfen Ihnen weiter, wenn es um andere Dienstleistungen geht.

Veranstaltungen im Jahr 2017

Titel / Thema

Termin

Ort

Vortrag: ,,Was bietet ein Pflegestützpunkt und was bieten die neuen Pflegestärkungsgesetze?''

von Carina Wrage

20. November 2017 um 17h

Bürgerhaus ,,Willinghus'', Alte Dorfstraße, 14, 22885 Barsbüttel (Ortsteil Willinghusen)

Vortrag: ,,Was tue ich, wenn ich Hilfe im Alltag benötige und welche Zuschüsse gibt es?‘‘

von Carina Wrage

27. September 2017 um 15h

Gemeindesaal, Kirchenstraße 10, 22964 Eichede

Vortrag: ,,Was tue ich, wenn ich Hilfe im Alltag benötige und welche Zuschüsse gibt es?‘‘

von Carina Wrage

10. Oktober 2017 um 18h

Familienbildungsstätte, Papenwisch 30, 22927 Großhansdorf

Vortrag: ,,Hilfe im Alltag – wo gibt es Unterstützung und wer finanziert sie?‘‘

von Carina Wrage

17. Oktober 2017 um 17h

Rathaus, Hauptstraße 93, 22889 Tangstedt

Fachvortrag: ,,Einsamkeit im Alter – eine unterschätzte Gefahr in unserer Gesellschaft. Wann spricht man von einer Depression?‘‘

Referent: Dr.med. Claus Wächtler, Facharzt für Psychotherapie und Psychiatrie, Neurologie, Hamburg

23. Oktober 2017 um 16.30h

 

Kaminraum im Gutshaus, Möllner Landstraße 53, 21509 Glinde

Teilnahme an der Seniorenmesse Barsbüttel

12. November 2017 von 10 – 16h

Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule, Soltausredder 28, 22885 Barsbüttel