Erdwärme / Geothermie

Erdwärmeheizungen nutzen die im Erdreich gespeicherte Wärmeenergie, um sie mit Hilfe einer Wärmepumpe für die Beheizung / Kühlung von Gebäuden und zur Warmwasserbereitung nutzbar zu machen. Um die Erdwärme aufzunehmen, werden im Erdreich geschlossene Systeme aus Kunststoffrohren verlegt, in denen ein Wasser-Frostschutzgemisch (Solemittel) zirkuliert.

Im Wesentlichen gibt es zwei Systeme von Erdwärmeheizungen:

  • Erdwärmekollektoren (oberflächennahe Anlagen < 10 m Tiefe)
  • Erdwärmesonden (tiefe Anlagen > 10 m Tiefe)

Erdwärmekollektoren sind mit folgendem Anzeige-Formular bei der unteren Wasserbehörde anzuzeigen; für Erdwärmesonden wird eine Erlaubnis benötigt, die mit folgendem Erlaubnisantrag bei der unteren Wasserbehörde beantragt werden kann.

Anträge und Anzeigen können per Post oder E-Mail eingereicht werden.
Wegen der stark gestiegenen Nachfrage nach Erdwärmeheizungen muss mit einer längeren Bearbeitungszeit gerechnet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bei Fragen und zur Einreichung von Anzeigen/Anträgen wenden Sie sich bitte an grundwasserbenutzung@kreis-stormarn.de .