Interessantes in und aus Stormarn

Arnim Dahl bei der Eröffnung der Barsbütteler Schwimmhalle (Marfels-Archiv)Bild rechts: Arnim Dahl bei der Eröffnung der Barsbütteler Schwimmhalle (Marfels-Archiv)

Wussten Sie, dass ...

  • der Begriff "Stormarn" auf einen sächsischen Stamm (Sturmarii) aus dem Frühmittelalter zurückgeht?
  • 175.415 Kraftfahrzeuge mit amtlichem Kennzeichen OD Ende 2016 für den öffentlichen Verkehr insgesamt zugelassen sind? Davon sind 12.603 Motorräder und 146.285 Personenkraftwagen. Der Rest sind Busse, Lastkraftwagen, Zugmaschinen und sonstige Kraftfahrzeuge.
  • das Stormarner Gesamtnetz für den Radverkehr insgesamt ca. 445 km umfasst? 
    Daneben sind zahlreiche Radwanderwege mit einer Gesamtlänge von 670 km ausgeschildert.
  • dass man in der Metropolregion Hamburg in der „Schweiz“ wandern kann? Mit der Stormarner und der Holsteinischen Schweiz gibt es gleich zwei, die sich durch ihre hügelige Landschaft im flachen Land buchstäblich hervortun. Dies und noch weitere Überraschungen finden Sie in einer Broschüre der Metropolregion.
  • das von den über 83.600 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Stormarn mehr als die Hälfte (über 47.000) täglich aus anderen Bundesländern, Kreisen und Städten nach Stormarn einpendeln? 
    Gleichzeitig haben mehr als 51.450 Menschen aus Stormarn ihren Arbeitsplatz nicht im eigenen Kreis.
  • bei der Stapelfelder Müllverbrennungsanlage im November 2015 das mit 10 Megawatt Leistung größte und leistungsstärkste Blockheizkraftwerk in der Metropolregion Hamburg in Betrieb gegangen ist? Es liefert Strom für 21.500 Haushalte (die meisten Anlagen versorgen 1.000) und Wärme für 6.000 Haushalte (normal sind 200 bis 300).
  • die 75 allgemeinbildenden Stormarner Schulen im Schuljahr 2014/2015 von 26.868 Schülerinnen und Schülern und die beiden Beruflichen Schulen in Ahrensburg und Bad Oldesloe von etwa 2.600 Schülerinnen und Schülern besucht werden?
  • die Trave, mit 124 Kilometern Schleswig-Holsteins zweitlängster Fluss, knapp 23 Kilometer durch den Kreis Stormarn fließt? 
    Zwischen Bad Oldesloe und Lübeck war sie früher ein wichtiger Handels- und Transportweg. Kurios ist an der Trave, dass sie trotz ihrer Länge nach einem U-förmigen Verlauf nur etwa 20 Kilometer von ihrem Ursprung in die Ostsee mündet.

AktivRegionen im Kreis Stormarn

Bild rechts: AktivRegionen im Kreis Stormarn

  • der Kreis Stormarn an drei AktivRegionen (Holsteins HerzAlsterland und Sieker-Land Sachsenwald) beteiligt ist?
    Mit der Förderinitiative "AktivRegion" sollen die Stärken und die Vielfalt der ländlichen Räume in Schleswig-Holstein gefördert werden. Ziele sind vor allem mehr Wirtschaftskraft, neue Partnerschaften und mehr Lebensqualität in diesen Gebieten. (Karte als PDF)
  • der Stormarner Straßenverkehr über 82 km Bundesautobahnen, 81 km Bundes-, 213 km Landes-, 252 km Kreis- und mehr als 800 km Gemeindestraßen fließt?
  • es in Lütjensee den derzeit einzigen Hochseilgarten im Kreis Stormarn gibt? 
    Der 2008 eröffnete, sogenannte Naturhochseilgarten befindet sich beim Rastplatz an der Sieker Landstrasse in einem herrlichen Waldgebiet.
  • über 36.000 Mädchen und Jungen in mehr als 180 Jugendgruppen im Kreisjugendring organisiert sind und von 2.000 Übungsleitenden sowie 700 Jugendgruppenleitenden betreut werden?

Honigverkäufer im Umweltzentrum Ahrensburg, © Hubert Sünnemann

Bild rechts: Honigverkäufer im Umweltzentrum Ahrensburg

  • dass es in Ahrensburg das einzige Umweltzentrum Stormarns gibt? Im Bienen-Lehr-und Schaugarten Ahrensburg und Umgebung , Bagatelle 2, neben dem Schloss können Besucher und Schulklassen sich auf dem Bienen- Ameisen- und Wildbienen-Lehrpfad über Bienen, Wildbienen und Ameisen als Bindeglieder im Naturhaushalt informieren.

  • die Krankenhausversorgung durch das Krankenhaus in Bad Oldesloe mit 255 Betten, das Krankenhaus St. Adolf-Stift in Reinbek mit 327 Betten, die LVA Klinik in Großhandsdorf mit 107 Betten, die Park Klinik Manhagen in Großhansdorf mit 45 Betten, das Heinrich-Segelmann-Krankenhaus in Bargfeld-Stegen mit 132 Betten und die Psychiatrische Tagesklinik in Ahrensburg mit 15 Betten gewährleistet ist?
  • in den Stormarner Hotels, Gästehäusern und Herbergen mit mindestens 9 Betten im Jahr 2016 über 368.000 Übernachtungen verzeichnet wurden? 
    Damit wurden pro Tag durchschnittlich 1.008 Übernachtungen in Stormarn gezählt. Die Campingplätze und die vielen Dutzend Gästehäuser mit weniger als 9 Betten sind darin noch gar nicht enthalten.

Dorfanger in Bargfeld-Stegen

Bild rechts: Dorfanger in Bargfeld-Stegen

  • im Kreis Stormarn vier hochrangige Dorfanger (grasbewachsenes Land bzw. Dorfplatz in Gemeinbesitz) vorhanden sind? 
    Der Dorfanger in Steinburg-Eichede mit Lindenkranz und Diagonalallee auf Stormarns zweithöchster Erhebung. Darauf die Kirche mit Friedhof, mehrere Ehrenmale, eine alte Schule, eine Pastorenscheune und ein ehemaliges Gasthaus. 
    Der Dorfanger in Siek mit Lindenkranz, der Kirche mit Friedhof und mehreren Ehrenmalen. 
    In Hoisdorf der Dorfanger mit Teich, Ehrenmal und einem ehemaligen Gasthaus. 
    Und schließlich der Dorfanger in Bargfeld-Stegen mit diagonal darüber führender Lindenallee und einem mächtigen Ehrenmal, davor ein Dorfteich.
  • über 8.500 Pferde in mehr als 650 Ställen im Kreis Stormarn offiziell registriert sind? 
    Wahrscheinlich sind es erheblich mehr. Im Bereich Pferdesport und Pferdefreizeit sind 35 Vereine und 43 Betriebe im Kreisreiterbund Stormarn organisiert.
  • die Grander Mühle die älteste Korn-Wassermühle Norddeutschlands ist? Sie wurde erstmals im Jahr 1345 urkundlich erwähnt. Genau genommen liegt sie im Kreis Herzogtum Lauenburg. Aber eben nur wenige Meter hinter Stormarns Grenze - und ihren Namen hat sie dem Stormarner Ort Grande zu verdanken.
  • Johann Nikolaus Graf Luckner, der in Stormarn mehrere Herrenhäuser und Güter besessen hat, nach seiner Teilnahme an der französischen Revolution von C.J. Rouget de Lisle ein Lied gewidmet wurde, aus dem später die Marseillaise, die französische Nationalhymne, entstanden ist?
  • 3.307 freiwillige Feuerwehrleute, darunter 293 Frauen, in 88 Gemeinde- und Ortswehren und 751 Mitglieder, davon 178 Mädchen in 39 Jugendwehren Dienst tun (Stand Ende 2015)? 
    Gemeinsam sind sie im Kreisfeuerwehrverband organisiert.
  • die Pro-Kopf-Verschuldung des Kreises Stormarn mit 649 € je Einwohnerin bzw. Einwohner in 2016 die niedrigste der 15 Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein war? Die höchste bei 3.429 €.

Kopfsteinpflasterstrasse

Bild rechts: Kopfsteinpflasterstrasse

  • die einzige noch existierende Kopfsteinpflasterstrasse in Stormarn sich zwischen Meilsdorf und Braak befindet?
  • 51 Alten- und Pflegeheime mit 3.800 Plätzen, 4 Altenwohnheime mit 920 Plätzen, 37 Eingliederungseinrichtungen mit 938 Plätzen, sowie 8 Tagespflegeeinrichtungen mit 114 Plätzen und 1 Besondere Wohnform mit 8 Plätzen (2016) vorhanden sind?
  • die Gemeinde Hohenfelde sowohl bei der Bevölkerungszahl, als auch bei der Gemeindefläche die kleinste Gemeinde Stormarn´s ist? 
    Hohenfelde hatte im Herbst 2010 gerade mal 49 Einwohnerinnen und Einwohner, die sich auf 1,6 km² Gemeindefläche verteilen. 
    Stormarn´s flächengrößte Gemeinde ist die Stadt Bad Oldesloe. Mit einer Fläche von 52,6 km² beherbergt Bad Oldesloe aber mit knapp 25.000 deutlich weniger Menschen als die mit 60 Jahren jüngste und bevölkerungsreichste Stadt des Kreises, Ahrensburg. Mit mehr als 32.900 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt Ahrensburg klar vor der Kreisstadt Bad Oldesloe - ist aber mit 35,3 km² deutlich kleiner.

Fotomontage Flüssige Spezialitäten

Bild rechts: Flüssige Spezialitäten

  • in Grönwohld die kleinste Brauerei Deutschlands besteht? 
    Dort wird seit Anfang 2009 das "Grönwohlder Spezial" und das "Grönwohlder Pils" gebraut.
  • in Hamfelde die kleinste Destille Deutschlands existiert? 
    Dort (im lauenburgischen Ortsteil von Hamfelde) werden schon seit über 200 Jahren Liköre wie die "Hamfelder Ballerina" und Kräuterschnäpse wie der "Hamfelder Oberförster" gebrannt.
  • in Nienwohld eine kleine Süßmosterei aus heimischem Obst "naturtrüben Apfelsaft" vor Ihren Augen herstellt? 
    Auch exklusive Säfte wie der "Viridia-Bitter-Cocktail" oder der "Banopaya-Fruckt-Cocktail" sind im Angebot.
  • in Elmenhorst-Mönkenbrook der Kleverhof bereits viele Hundert verschiedene Tomatensorten anbietet? 
    Neben vielen Naturkostprodukten wollen die Besitzer irgendwann einmal 1001 Tomatensorten vorhalten.
  • das Stormarner Kreiswappen seit über 500 Jahren nachweisbar ist? 
    Es ist somit eines der ältesten Wappen in Deutschland.
  • die Biene Maja um den Bredenbeker Teich flog? 
    Der Autor der Biene Maja, Waldemar Bonsels, hat in Ahrensburg gelebt. Dort ist eine Strasse nach ihm benannt. Das Kinderbuch, in dem er seine Kindheitserlebnisse am Bredenbeker Teich verarbeitet, wurde in 41 Sprachen übersetzt und machte Bonsels und sein Buch, auch durch diverse Verfilmungen, weltberühmt. Seit dem Frühjahr 2011 erinnert in Ahrensburg eine Gedenktafel vor seinem Geburtshaus an den Erfinder der Biene Maja.
  • der Kreis Stormarn mit den Stormarner Heften eine eigene wissenschaftliche Publikationsreihe hat?

Stormarns historische Wurzeln

Bild rechts: Stormarns historische Wurzeln

  • Reste einer slawischen Ringwallanlage noch heute bei der Nütschauer Schanze (Fotos hierzu) zu finden sind?
    Dort verlief später auch ein Teil des Limes Saxoniae (auch Sachsenwall genannt), den Kaiser Karl der Große um 810 einrichten ließ. Eine weitere Ringwallanlage ist direkt an der nordwestlichen Stadtgrenze von Bad Oldesloe zu finden. Der Fresenburger Ringwall gehört zu den besterhaltenen slawischen Burgen Wagriens (in etwa die Landkreise Plön und Ostholstein bis zur mittleren Trave in Stormarn).
  • der Hahnheider Turm bei Trittau die höchstgelegene Aussichtsplattform in Stormarn ist? 
    Naturliebhaber finden um ihn herum zudem das größte und älteste Naturschutzgebiet (1938 verordnet) des Kreises Stormarn. Die Hahnheide hat eine Größe von ca. 1.450 ha und wird von vielen Wanderwegen durchzogen. Auf dem großen Hahnheider Berg (99m ü.NN), etwa in der Mitte der Hahnheide befindet sich der Hahnheider Turm (26,7m). Der kleine Hahnheider Berg (100m ü.NN) ist allerdings die höchste Erhebung im Kreis Stormarn, gefolgt vom Eicheder Höhenzug (Dorfanger/Kirchberg) und dem Klingberg.
  • 144  Kindertageseinrichtungen mehr als 7.000 Plätze anbieten?
  • der Stormarner Kreistag in seiner Geschichte mindestens zwei herausragende Mitglieder hatte? 
    Erika Keck war von 1951 bis 1955 die erste Kreispräsidentin in Schleswig-Holstein. Otto von Bismarck war von 1891 bis 1898 prominentestes Mitglied des Stormarner Kreistages - aber wohl auch derjenige mit der geringsten Anwesenheit: er hat nur an einer Sitzung teilgenommen.
  • die Bereiche Stormarner Schweiz, Oberalsterraum, Bad Oldesloe/Reinfeld, Billetal/Glinder Au und Ahrensburg/Ammersbek mit vielen neugeschaffenen bzw. ausgebauten Einrichtungen Schwerpunkte der Naherholung in Stormarn sind?

Mühle in Schöningstedt

Bild rechts: Mühle in Schöningstedt

  • im Kreisgebiet 20 historische Mühlen erhalten sind? 
    Sieben von ihnen, darunter die Windmühlen in Braak und Zarpen, sowie fünf ehemalige Wassermühlen stehen unter Denkmalschutz. Jedes Jahr am Pfingstmontag sind im Rahmen des Deutschen Mühlentages einige der Mühlen zu besichtigen.
  • Raimund Marfels (1917-1990) als Fotojournalist in vierzig Jahren einen Fotobestand mit ca. 48.000 Negativen im Format 6x6 cm über fast alle Lebensbereiche in Stormarn aufgebaut hat und dieser Schatz heute im Besitz des Kreisarchives Stormarn ist? 
    Zusammen mit den Fotoarchiven der Glinder Zeitung und des Oldesloer Fotografen Hans Mallek, sowie anderer Schenkungen verfügt das Archiv heute über mehr als 250.000 Fotos und Negative aus den letzten 50 Jahren.
  • die Trinkwasserversorgung im Kreisgebiet zu 95% über zentrale Wasserversorgungsanlagen erfolgt?
  • 409 Musikerinnen und Musiker in 14 Musikzügen der Freiwilligen Feuerwehren das kulturelle Leben in vielen Gemeinden bereichern? 
    Der älteste Musikzug ist bereits 1887 in Reinfeld gegründet worden, der Jüngste 1986 in Klein-Wesenberg.
  • 169 Sportvereine mit rund 61.050 Mitgliedern (2018) dem Kreissportverband angeschlossen sind, denen rund 380 Sportstätten (Sport- und Schwimmhallen, Freibäder, Spiel- und Sportplatzanlagen) für Sport und Freizeit zur Verfügung stehen? 
    Der größte Verein ist der Ahrensburger TSV mit 3.991 Mitgliedern, der kleinste Verein ist die Schachgesellschaft Glinde mit 5 Mitgliedern. Ältester Verein ist die Bürgerschützengilde Bad Oldesloe von 1627. Jüngster Verein ist der FC Schmalenbeck United, der im Jahr 2016 gegründet wurde.

Steg im Brenner Moor

Bild rechts: Steg im Brenner Moor

  • 18 Gebiete, darunter die Hahnheide (Trittau), das Brenner Moor (Bad Oldesloe), das Nienwohlder Moor, der Hansdorfer Brook (Jersbek), das Wittmoor (Tangstedt), das Billetal zwischen Grande und Reinbek, die Hoisdorfer Teiche, das Stellmoor-Ahrensburger Tunneltal, das Mühlbachtal bei Trittau, das Moorgebiet Kranika (Lütjensee) und das Stapelfelder Moor unter Naturschutz und insgesamt 55% der Kreisfläche unter Landschaftsschutz stehen?
    Außerdem sind neben über 500 wertvollen Biotopen auch 61 Naturdenkmale (2 Findlinge, 9 Alleen und 50 Einzelbäume) im Kreisgebiet erfasst.
  • 19 Kleingartenvereine insgesamt 1.400 Kleingärten mit großem Freizeitwert unterhalten?
  • in dem Künstlerdorf Barnitz jedes Jahr weit über Deutschlands Grenzen hinweg bekannte TraveArt Festivals bzw. TraveArt Sommer-Ateliers stattfinden?
  • die heutige Kreisstadt Bad Oldesloe erst seit 1944 zunächst provisorisch, ab dem 22.10.1949 dann endgültig Sitz der Kreisverwaltung ist? 
    Zuvor waren das Schloss Reinbek (1867 bis 1873) und Wandsbek (1873-1943, Stormarnhaus ab 1922) Sitz des Landratsamts bzw. der Kreisverwaltung. Nach der Ausbombung in Wandsbek 1943 waren einzelne Dienststellen bis 1944 im Kreisgebiet verteilt untergebracht.
  • der Kreis Stormarn 1998 der erste Kreis in Schleswig-Holstein war, der seinen Landrat direkt gewählt hat? 2009 ist die Direktwahl der Landräte wieder abgeschafft worden. 
    Im April 2016 trat der 16. Landrat in mittlerweile über 150 Jahren Kreisgeschichte dieses Amt an.

Fotomontage Waldemar Bonsels, Otto von Bismarck, Matthias Claudius

Bild rechts: Bonsels, Bismarck, Claudius

  • Matthias Claudius, der "Wandsbecker Bothe", 1740 in Reinfeld geboren wurde und als Dichter und Journalist in Wandsbek wirkte? 
    Als Redakteur der ersten deutschen Volkszeitung veröffentlichte er viele eigene Gedichte und Prosastücke, Rezensionen und kleine Abhandlungen und legte damit den Grundstein für sein literarisches Werk.
  • der Stormarner Kreistag in seiner über 150-jährigen Geschichte (die erste Kreistagsversammlung fand am 21.12.1868 statt) nur knapp über 70 Jahre in einem eigenständigen Kreistagssitzungssaal tagte? 
    Zunächst von 1922 bis 1943 im Wandsbeker Stormarnhaus, ab dem 22.6.1967 im Bad Oldesloer Stormarnhaus. Vor 1922 tagte der Kreistag in behelfsmäßigen Räumen Wandsbeker Hotels, nach 1945 in verschiedenen Orten und Räumlichkeiten im Kreisgebiet.
  • vor dem Hintergrund der Krise der Weimarer Republik die "Sowjetrepublik Stormarn" ausgerufen wurde? 
    Am 23. Oktober 1923 wurde während des Hamburger Aufstandes der Bargteheider Gemeindevorsteher von den Aufständischen festgenommen und eine "Sowjetrepublik Stormarn" ausgerufen. In der Nacht zum 24. Oktober war es mit der Sowjetrepublik schon wieder vorbei, die Aufständischen hatten aufgegeben. Während des Aufstandes starben über 100 Menschen.

Die Fotos auf dieser Seite stammen vom Kreisarchiv Stormarn. 
Die Karte AktivRegionen und die Fotomontagen stammen von der Grafikstelle des Kreises Stormarn.