02.08.2004

Landrat begrüßte die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung

Am Montag, dem 02. August 2004, begannen acht junge Menschen ihr Berufsleben mit einer Ausbildung bei der Kreisverwaltung Stormarn.
Landrat Klaus Plöger hat sie zu ihrem ersten Arbeitstag Willkommen geheißen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start in ihr Arbeitsleben.

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen wurden vier Kreisinspektoranwärter/innen (gehobene Beamtenlaufbahn) und vier Auszubildende für den Beruf des/der Verwaltungsfachangestellten ausgewählt.






























Personen auf dem Foto (von links nach rechts):
Nadine Clasen, Johanna Peters, Dennis Kohlmann, Michael Schiewe, Anika Köpke, Mike Rensmann, Karen Christin Laatz, Kristian Feldsien, Landrat Klaus Plöger, Fachbereichsleiter Wolfgang Krause, Ausbildungsleiterin Anja Ohldag


Bevor die neuen Kräfte ihre Ausbildung beginnen, werden ihnen in einigen Einführungsveranstaltungen die Gliederung und die Aufgaben der Kreisverwaltung näher gebracht.

Die Auszubildenden zur/zum Verwaltungsfachangestellten werden im August und September in unterschiedlichen Bereichen der Kreisverwaltung tätig sein, um den Aufbau und die Struktur kennenzulernen. Danach werden sie den einzelnen Fachdiensten zur eigentlichen Sachbearbeitung zugewiesen. Begleitend zur theoretischen Ausbildung der Berufsschule unterstützt die Kreisverwaltung ihre Auszubildenden noch mit einem internen Unterricht, in dem das notwendige Wissen vertieft wird. Darüber hinaus nehmen die Auszubildenden an Lehrgängen der Verwaltungsakademie in Bordesholm teil. Die Ausbildungszeit endet in der Regel nach drei Jahren mit Bestehen des Abschlusslehrganges. Sie kann aber auch wegen besonderer Befähigung oder Vorbildung auf bis zu zweieinhalb Jahre verkürzt werden.

Die Kreisinspektoranwärter/innen beginnen ihre Ausbildung nach zwei Einführungswochen mit einem Studium an der Verwaltungsfachhochschule in Altenholz bei Kiel. Das Studium wird in festgelegten Abständen unterbrochen, damit das theoretische Wissen in der Praxis angewandt werden kann. Nach drei Jahren endet das Studium mit der Prüfung zur/zum Diplom-Verwaltungswirt/in.


Zum/zur Kreisinspektoranwärter/in wurden ernannt:

Anika Köpke, Karen Christin Laatz, Mike Rensmann, Michael Schiewe

Als Verwaltungsfachangestellte werden ausgebildet:

Nadine Clasen, Kristian Feldsien, Dennis Kohlmann, Johanna Peters