Leistungen

Betreuung Volljähriger

Gesetzliche Vertretung Volljähriger, die aufgrund körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung bzw. psychischer Erkrankung nicht (mehr) in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln.

Informationen:

Eine Betreuung wird durch Beschluss vom zuständigen Amtsgericht angeordnet, und zwar nur für die Angelegenheiten des Betroffenen, die tatsächlich zu regeln sind. Sofern die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Betreuung vorliegen, bestellt das Amtsgericht für den Betroffenen einen Betreuer, der im Rahmen der angeordneten Aufgabenkreise die Funktion eines gesetzlichen Vertreters und somit die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung übernimmt. Zum Betreuer werden in der Regel Familienangehörige des Betroffenen bestellt. Nur wenn dies nicht möglich ist, setzt das Gericht eine neutrale Person (ehrenamtliche Betreuer, Berufsbetreuer, Mitarbeiter von Betreuungsverein oder Betreuungsbehörde) ein. Die Betreuung wird vom Gericht für einen Zeitraum von maximal 7 Jahren angeordnet.

Verfahrensablauf:

  • Antrag auf Einrichtung einer Betreuung durch die hilfebedürftige Person oder Anregung durch Dritte (z. B. Angehörige, Nachbarn, Bekannte, Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen oder Pflegediensten, Behörden) beim örtlich zuständigen Amtsgericht
  • Ggf. Mitteilung des Gerichtes an die hilfebedürftige Person, dass ein Betreuungsverfahren eingeleitet wurde
  • Ggf. Bestellung eines Verfahrenspflegers zur Wahrnehmung der Interessen des Betroffenen im gerichtlichen Verfahren
  • Einholung eines fachärztlichen Gutachtens
  • Einholung einer Stellungnahme des Betreuungsamtes zur Erforderlichkeit und zum Umfang einer Betreuung und Vorschlag eines geeigneten Betreuers
  • Persönliche Anhörung des Betroffenen durch den Vormundschaftsrichter
  • Bekanntgabe der richterlichen Entscheidung gegenüber dem Betroffenen und der Betreuungsbehörde

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

formlose Anregung bzw. Antrag beim für den Wohnort des Betroffenen zuständigen Amtsgericht oder Antragsformular des Amtsgerichtes, ggf. ärztliches Attest

Angeboten von der Servicestelle

231 Betreuungsamt
Gebäude:  EG
Schützenstraße 49 , 23843 Bad Oldesloe

Kontaktperson:

Birgit Voß (Teamsprecherin)

Telefon:

0 45 31 - 160 12 92

Fax:

0 45 31 - 160 77 12 92

Email:

b.voss@kreis-stormarn.de

Internet-Adresse:

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/jugend-und-schule/rechtliche-interessen/team-i-betreuungsamt.html

Öffnungszeiten:

Aktuell keine Öffnungszeiten. Bitte wenden Sie sich an die o.g. Kontaktperson.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bushaltestelle Klinikum Bad Oldesloe

Parkmöglichkeiten:

Parkplätze in der Schützenstraße

Hinweise für Behinderte:

Barrierefreier Zugang

Durch die Sacharbeiter:

Sachbearbeiter/-In

Nadine Koltze (nur Montag-Donnerstag)

Zuständigkeit

W - Z

Telefon

0 45 31 -  160  1317

Fax

0 45 31 -  160  77 1317

Email

n.koltze@kreis-stormarn.de

Sachbearbeiter/-In

Matthias Splieth

Zuständigkeit

A - F

Telefon

0 45 31 -  160  1374

Fax

0 45 31 -  160  77 1374

Email

m.splieth@kreis-stormarn.de

Sachbearbeiter/-In

André Holthoff

Zuständigkeit

L - R

Telefon

0 45 31  -  160  1524

Fax

0 45 31  -  160  77 1524

Email

a.holthoff@kreis-stormarn.de

Sachbearbeiter/-In

Marion Steffen

Zuständigkeit

G - K

Telefon

0 45 31 -  160  1458

Fax

0 45 31  -  160  77 1458

Email

m.steffen@kreis-stormarn.de

Sachbearbeiter/-In

Birgit Voß (nur Dienstag-Donnerstag)

Zuständigkeit

S - V

Telefon

0 45 31 -  160  1292

Fax

0 45 31  -  160  77 1292

Email

b.voss@kreis-stormarn.de

Des folgenden Anbieters:

Fachdienst 23 - Rechtliche Interessen
Schützenstraße 49 , 23843 Bad Oldesloe

Leitung:

Sonja Buhk, Birgit Voß

Telefon:

0 45 31 - 160 15 25, 0 45 31 - 160 12 92

Fax:

0 45 31 - 160 77 15 25, 0 45 31 - 160 16 24

Email:

s.buhk@kreis-stormarn.de
b.voss@kreis-stormarn.de

Internet-Adresse:

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/jugend-und-schule/rechtliche-interessen/index.html