Leistungen

Oldtimerkennzeichen

Informationen:

Ein Oldtimerkennzeichen ("H-Kennzeichen") kann bei der Kfz-Zulassungsbehörde erst 30 Jahre nach dem Tag der Erstzulassung des Fahrzeuges beantragt werden.

Zur Erlangung des Oldtimerkennzeichens ist es des Weiteren erforderlich, dass das Fahrzeug weitestgehend dem Originalzustand entspricht, in einem guten Erhaltungszustand ist und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dient.

Das erforderliche Gutachten nach § 23 StVZO erhalten Sie nach Vorführung des Fahrzeugs bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen.

Sofern das Fahrzeug inerhalb der Bundesrepublik Deutschland bereits mit einem Oldtimerkennzeichen zugelassen ist oder war, ist eine Vorlage des Gutachtens nach § 23 StVZO nicht erforderlich.

Für Oldtimerkennzeichen (H) in Kombination mit Saison stehen aus Platzgründen maximal 3 Zeichen nach dem Unterscheidungszeichen OD-( z.B. 1 Buchstabe und zwei Ziffern) zur Verfügung. Diese Kennzeichen sind im Internet nicht zu finden. Bitte Kontakten Sie zur Reservierung die Zulassungsbehörde.

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

  • Personalausweis oder Pass in Verbindung mit aktueller Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate)
  • Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil 2
  • Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil 1
  • Abmeldebescheinigung (sofern das Fahrzeug vor dem 1.10.2005 stillgelegt wurde. In diesem Fall ist die Vorlage des Fahrzeugscheines nicht erforderlich.
  • bisherige Kennzeichenschilder sofern hier Änderungen erfolgen müssen / sollen
  • Gutachten gem § 23 StVZO sofern diese nicht bereits bei einer anderen Kfz-Zulassungsbehörde vorgelegt wurde und dieses im Fahrzeugschein / in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 vermerkt ist
  • Bericht über de gültige Hauptuntersuchung
  • SEPA-Lastschriftmandat
  • ggfs. Zulassungsvollmacht
  • ggfs. Versicherungsbestätigung durch EVB (Elektronische Versicherungsbestätigung = 7stelliger Code)

Gebühren:

26,80 bis 64,00 Euro

Angeboten von der Servicestelle

441 Kfz-Zulassungsstelle
Gebäude: G , EG , Raum: G 1
Rögen 36-38 , 23843 Bad Oldesloe

Kontaktperson:

Cornelia Dretke

Telefon:

0 45 31 / 89 02 10

Fax:

0 45 31 / 8 20 71

Email:

zulassungsbehoerde@kreis-stormarn.de

Internet-Adresse:

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/besondere-ordnungsangelegenheiten/strassenverkehrsangelegenheiten.html

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 7:30 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 7:30 bis 17:00 Uhr.

Außerdem ist mit erhöhten Wartezeiten zu rechnen.

Wichtiger Hinweis für die BesucherInnen der Kfz- Zulassungsbehörde:

Bei zu hohem Besucheraufkommen können die Annahmezeiten am Donnerstagnachmittag von 17:00 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt werden. Jede Besucherin/Jeder Besucher, die/der in dieser Zeit eine Nummer bekommt, wird noch bedient, auch wenn die Bearbeitung eventuell erst nach den offiziellen Öffnungszeiten möglich sein sollte.

Die Zulassungsbehörde bittet, dieses bei eventuell geplanten Besuchen zu berücksichtigen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

mit Buslinie 8110 (Bahnhof Bad Oldesloe - Bahnhof Ahrensburg) zur Haltestelle "Sandkamp",
von dort etwa 12-13 Minuten Fußweg
Der Bus fährt stündlich vom Bahnhof Bad Oldesloe (weitere Info unter www.hvv.de)

Parkmöglichkeiten:

direkt vor dem Gebäude

Hinweise für Behinderte:

barrierefreier Zugang an der linken Seite des Gebäudes

Des folgenden Anbieters:

Fachdienst 44 - Straßenverkehrsangelegenheiten
Rögen 36-38 , 23843 Bad Oldesloe

Leitung:

Dirk Willhoeft

Telefon:

0 45 31 - 89 02 10

Fax:

0 45 31 - 8 20 71

Email:

zulassungsbehoerde@kreis-stormarn.de

Internet-Adresse:

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/besondere-ordnungsangelegenheiten/strassenverkehrsangelegenheiten.html