Ausbildung beim Kreis Stormarn

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte sind die Allrounder im öffentlichen Dienst. Besonders vielseitig gestaltet sich das Berufsbild in einer großen Organisation wie der Kreisverwaltung: Nach Ihrer Ausbildung bei uns macht Ihnen fachlich so schnell keiner was vor.

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und ist wie folgt gegliedert:

  • In einem zweiwöchigen Einführungspraktikum lernen Sie zunächst Ihre neuen Kollegen und die Kreisverwaltung in Bad Oldesloe kennen. Auch eine persönliche Begrüßung durch den Landrat, gemeinsame Ausflüge, die Besichtigung kreiseigener Liegenschaften wie der Kreisfeuerwehrzentrale und ein erstes Reinschnuppern in die Arbeit unserer Fachabteilungen stehen auf Ihrem Programm.
  • Anschließend lassen wir Sie drei Jahre durch die Fachbereiche Inneres (z. B. Personal, Kommunalaufsicht und Finanzen), Soziales und Gesundheit, Ordnung und Veterinärwesen sowie Bau und Umwelt touren.
  • Wie spannend das öffentliche Recht sein kann, erleben Sie auch während eines Praktikums bei einer Stadt-, Gemeinde- oder Amtsverwaltung.
  • Zwei Tage wöchentlich Berufsschule in Bad Oldesloe und der interne Unterricht der Verwaltung machen Sie theoretisch fit. Hier werden Ihnen schwerpunktmäßig Inhalte wie Verwaltungsrecht, Verwaltungsbetriebswirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Haushaltsrecht und Politik vermittelt.
  • Ihre Zwischen- und Abschlussprüfung schreiben Sie jeweils nach einem mehrwöchigen Lehrgang an der Verwaltungsakademie Bordesholm. Unter der Woche sind Sie in dieser Zeit direkt an der Akademie untergebracht, so dass Sie sich um nichts zu kümmern brauchen. Auch die Fahrtkosten von und nach Bordesholm tragen wir.
  • Nach drei Jahren erwerben Sie Ihren Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r. Bei bestandener Abschlussprüfung im ersten Anlauf erhalten Sie dazu von uns eine Sonderprämie in Höhe von 400 Euro.

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. August des Jahres.

Voraussetzungen

Wesentliche Voraussetzungen, die Sie für diese Ausbildung mitbringen sollten:

  • Mindestens sehr guter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife
  • Alternativ Fachhochschulreife oder Abitur (verkürzt die Ausbildung um einhalbes Jahr)
  • Deutsche oder EU-Staatsangehörigkeit

Perspektiven

Als Verwaltungsfachangestellte/r sind Sie den Beamten im mittleren Dienst gleichgestellt. So bieten sich Ihnen vielfältige Einsatzfelder in praktisch allen Fachdiensten. Durch die Teilnahme am Angestelltenlehrgang II und die Ablegung der damit verbundenen Prüfung können Sie langfristig auch eine dem gehobenen Dienst vergleichbare Position erreichen.

Vergütung

Während Ihrer Ausbildung zahlen wir Ihnen ein nach Jahren gestaffeltes Ausbildungsentgelt:

  • 968,26 Euro brutto im 1. Ausbildungsjahr
  • 1.018,20 Euro brutto im 2. Ausbildungsjahr
  • 1.064,02 Euro brutto im 3. Ausbildungsjahr

Außerdem erhalten Sie von uns:

  • einen jährlichen Lernmittelzuschuss in Höhe von 50 Euro brutto
  • eine Sonderprämie in Höhe von 400 Euro brutto bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung
  • jeweils im November eine Jahressonderzahlung in Höhe von 90 % des Ausbildungsentgeltes

Nach der Ausbildung erfolgt zumeist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5 oder 6. Ein Aufstieg ist bis in die Entgeltgruppe 9a möglich.