Lexikon

Begriff: Verfestigung einer Splittersiedlung

Bei der Verfestigung einer Splittersiedlung geht es um die Auffüllung eines schon bisher in Anspruch genommenen räumlichen Bereichs des Außenbereichs. Gemeint ist außerdem die Auffüllung einer Baulücke, es sei denn, das hinzutretende Vorhaben steht in deutlicher Unterordnung zum vorhandenen Baubestand der Splittersiedlung (das Grundstück steht offenkundig zur Bebauung an) und weitere bodenrechtliche Spannungen (z.B. Vorbildwirkung) werden nicht ausgelöst.

Zurück zur Übersicht