Leistungen

Einleitungen in oberirdische Gewässer

Einleitung von gesammeltem Niederschlagswasser in ein oberirdisches Gewässer.

Informationen:

Das Wasserrecht fordert generell für die Benutzung eines Gewässers eine Erlaubnis bzw. Bewilligung. Dies gilt auch für die Beseitigung von gesammeltem Niederschlagswasser auf Einzelgrundstücken.

Rechtsgrundlagen

  • § 8 ff. Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • § 13 Landeswassergesetz (LWG)

Auskunft erteilt
Übersichtskarte über die Zuständigkeiten

Notwendige Unterlagen/ Voraussetzungen:

Bitte füllen Sie das Formular aus und reichen dies mit den dort aufgeführten Unterlagen in 3-facher Ausfertigung bei uns ein.

Antrag: Einleitung von Niederschlagswasser in ein Oberflächengewässer

Gebühren:

Höhe nach Verwaltungsaufwand und Wirtschaftswert des Vorhabens
Gebührenrahmen: 50 - 10.000 Euro

Angeboten von

Fachdienst 43 - Wasserwirtschaft
Mommsenstraße 13 , 23843 Bad Oldesloe

Leitung:

Tobias Krumbeck

Telefon:

0 45 31 - 160 16 05

Email:

wasserwirtschaft@kreis-stormarn.de

Internet-Adresse:

http://www.kreis-stormarn.de/kreis/fachbereiche/besondere-ordnungsangelegenheiten/wasserwirtschaft/index.html