Fachdienst 11 - Finanzen

Im Bereich des Fachdienstes Finanzen wird die gesamte Finanzwirtschaft des Kreises abgewickelt. Im Rahmen der Haushaltsführung dient er als Servicebereich für alle anderen Fachdienste und sorgt dafür, dass die notwendigen Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

Als Einnahmen stehen dem Kreis im wesentlichen die Mittel aus der Kreisumlage, die von den kreisangehörigen Städten und Gemeinden erbracht wird, Mittel aus dem kommunalen Finanzausgleich sowie die Gebühreneinnahmen für die erbrachten Dienstleistungen, z.B. für Führerscheine und KfZ-Zulassungen oder Baugenehmigungen, und besondere Finanzierungsmittel von Bund und Land für die Sozialleistungen zur Verfügung. Größte Ausgabeposten sind nach wie vor die Sozial- und Jugendhilfeleistungen. Allein hierauf entfallen fast 2/3 des Haushalts.

Seit dem 1.1.2008 führt der Kreis seine Haushaltswirtschaft nach den Grundsätzen der doppelten Buchführung.

Das Haushaltsvolumen im Ergebnishaushalt, aus dem die laufende Verwaltungstätigkeit des Kreises finanziert wird, beträgt ca. 300 Mio. €. Für Investitionsmaßnahmen sind rund 14 Mio. € vorgesehen.

In unserem Dokumente-Bereich haben wir für Sie einige Daten zusammengestellt. Hier finden Sie die aktuellen Haushaltspläne mit unseren Bilanzen.

Neben der Haushalts-, Finanz- und Investitionsplanung führt der Fachdienst Finanzen mit der Kreiskasse den gesamten Zahlungsverkehr für den Kreis durch. Die Kreiskasse ist ebenso Vollstreckungsbehörde für öffentlich-rechtliche Geldforderungen.